Samstag, 26. November 2011

Achtung Frustpost !

EIGENTLICH ...also Eigentlich wollte ich heute auf den Weihnachtsmarkt. Nur so ....bischen rumgucken und vieleicht nen Glühwein trinken. Schön warm eingepackt stiefelte ich los  ...und ...kam genau bis zur nächsten Strassenecke. Bin wieder umgedreht und zurück nach Hause geflüchtet.
Ich kann das nicht ......!
Trink ich eben hier meinen Glühwein , werd ich auch von niemandem ...ausser von dem Kroetenkater vieleicht ....angerempelt. Und heisse Maronen mag ich sowieso nur wenn man sie zu zweit aus einer
Tüte ißt! Außerdem hat das auch den Vorteil das ich mir soviel Rum wie ich mag in den Glühwein kippen kann ....kann ich mir leisten heute weil die Kroetenkinder sind nicht zuhause bis morgen früh ...hm ....hab ich Sturmfrei sozusagen.
Ich könnte mich natürlich auch ganz dolle warm anziehen, den Glühwein in eine Thermosflasche füllen, Klappstuhl schnappen und zum Friedhof fahren. Bischen beim Angetrauten sitzen und dabei Sternegucken ......und in den 1.Advent hineinfeiern? .....
Oki ... das ist ein bischen zuuu krass! Vieleicht.
Ma sehen ....iwas wird mir schon noch einfallen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Och Mensch, Mausezahn! Lass dich ausnahmsweise mal knuddeln

*kröti ganz kurz und flüchtig in arm nehm*

shadownlight hat gesagt…

ach kröti, sach doch was, ich wär mitgestiefelt und hätt dich ganz oft angerempelt!

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

ich gehe auch nie zu Massenveranstaltungen.
Hier im Blog gibt es genug Ablenkung. Die wünsche ich dir jetzt.

In Liebe
Elisabeth

wieczorama hat gesagt…

toller blog :) gefällt mir sehr!

hättest du lust dir auch meinen mal anzusehen? fänd ich echt toll :*

love <3
wieczorama Fotoblog

Schmedderling hat gesagt…

:o((( Alles, was man das erste Mal wieder allein machen "muss" tut sicher ganz dolle weh.
Ach Menno.....

Denk an Dich!

Deine Schmedderling

Meagan hat gesagt…

*Kröti fest in den Arm nehm und drück* Und so´n bischen Rum inen Glühwein kann man manchmal brauchen.

dieMia hat gesagt…

Krötili, ich komm mit dir auf den Weihnachtsmarkt und ess die Kastanien aus einer Tüte mit dir. Oder ich komm mit zum Angetrauten... Wie du magst. Auf jeden Fall bin ich da...
*Kröti ganz feste in den Arm nehm und drück*
Prost!
LG; dieMia

Rednoserunpet hat gesagt…

ach mensch padi...ich drück dich,für dich ist die zeit jetzt bestimmt nicht schön

Frierefritz hat gesagt…

Ganz liebe Grüße!
Ute

Terrorkrümel hat gesagt…

Ich fänd da gar nichts Schlimmes dabei auf dem Friedhof mit Klappstuhl nen Glühwein zu trinken. Kannst doch in Gedanken mit ihm reden und ihm zuprosten. Und ihm alles erzählen, was dir so auf dem Herzen liegt und etwas das Grab pflegen. Meine Oma ist jeden Tag zum Friedhof gegangen und wenns dir ein Bedürfnis ist, mach das doch.

Hexe hat gesagt…

Ich kann mir gut vorstellen, dass das erste Weihnachten sehr schlimm ist. Habe Ähnliches schon durch Scheidung erlebt.

Nehm dich mal virtuell in den Arm.

Irmi hat gesagt…

Kroetilen, Rum in den Glühwein gießen ist nicht gut. Dann schon lieber einen Grog machen.
Einen lieben Drücker von
deonem Irmili

Meeresfrüchtchen hat gesagt…

Ach Kröti...auch bei uns seit gefühlten Jahrhunderten der erste 1. Advent OHNE den Liebsten. nicht, dass er sich so viel aus diesen Festlichkeiten gemacht hätte, aber er war dennoch immer begeistert von unseren selbstgemachten Adventskränzen und hat mit uns im Kerzenschein Plätzchen geknabbert. Und heute...bin ich mit Töchterchen und ihrer besten Freundin am Nachmittag ins Kino gegangen, weil ichs zu Hause einfach nicht ausgehalten hätte. Schöne Abwechslung, schöner Film (Tom Sawyer), aber eben nicht das Selbe.
Weihnachtsmärkte fand ich übrigens schon immer viel zu kommerziell, deshlb waren wir immer auf ganz speziellen Märkten, wo es vor allem viel Handgemachtes gab. Ob es mich in diesem Jahr wieder dorthin treiben wird? Weiß noch nicht. Glühwein zu Hause klingt mir auch verlockender. Menschenmengen ertrage ich nämlich auch nur sehr schwer derzeit und krieg die Kriese, wenn ich nur daran denke, in irgendwelche Konsumtempel zu müssen, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Und zum selbermachen fehlt mir im Moment auch die Kraft und die Muße. Von mir aus könnte Weihnachten dieses Jahr ausfallen!

Ich danke Dir für Deine lieben Worte und drück dich ganz fest! Bleib tapfer (was bleibt uns auch anderes übrig???)!

Alles Liebe, Anne.

alice hat gesagt…

ach Liebes, ich fühle gerade ganz fest mit dir....ich denke die ganze Advents-und Weihnachtszeit ist besonders schwer und braucht so viel Kraft. Ich bin in Gedanken bei dir und wünsch dir von Herzen, dass du dich nicht ganz alleine fühlst!
Ich drück dich gaaaanz feste!
Alice

Bluhnah hat gesagt…

arme kröti :-(
wenn du nicht so weit weg wärst, würd ich mit dir zum x-mas-markt gehn...
liebdrück

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.