Dienstag, 15. November 2011

Kreuz und so ....

hm ..ja wusste ich nicht?!
Spazier ich so durch den Friedgarten ...den Angetrauten besuchen ...jaaaa ich weiss ....da liegt nur die Hülle usw. ...aber trotzdem ....is nunmal sein Grab ...jedenfalls geh ich hin und wunder mich darüber das auf frischeren Gräbern schon Grabplatten liegen ...und die MEISTEN auch Holzkreuze haben ....also fast alle eigentlich ...nur ....mein Schatz nicht ...also Kreuz mein ich .
Hab dann beim Bestatter angerufen und gefragt ab wann man denn eine Platte legen kann weil im Dezember muss ich den Grabschmuck entfernen und dann is da ja NIX ....! Der Bestatter meinte kann man machen wie man meint aber am besten wären schon sechs Monate Wartezeit ...wegen ....ja setzten und so .....! Gut ....und dann wollte ich wissen warum fast alle da ein Kreuz haben nur mein Mann nicht? Jahaaa meinte er ..das ist so weil sie das ja vorher nicht in Auftrag gegegen haben .......! Upss....ist mir entgangen ..ich dachte die Friedhofdingens macht das automatisch? Nu ...nee .....ist nicht so .....aber jetzt hab ich auch ein Kreuz in Auftrag gegeben ...jawohl .....soll er doch auch eins haben !!!
Ja ...also ....wir telefonierten noch und besprachen alles und ich frug ihn ob er denn damals auchmal bei mir war beim Formalitäten besprechen so ...und er meinte "Nein" ...aber bei der Bestattung war ich dabei .....war doch die wo der Piper gespielt hat?
Und das hat mich SO SO SO gefreut ....das das in Erinnerung geblieben is ...echt ...ich war zu Tränen gerührt ....und jetzt wieder ....*blinzel* ;-)
P.S. aber in echt ...er hat auch wirklich wunderschön gespielt ...at first:
"Nearer my God to thee:
and after them ..also zum "Schluss" ...:
auf Wunsch seines Sohnes ...wie wunderschön :

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

das ist wohl in den einzelnen Orten unterschiedlich. Meine Eltern bekamen
automatisch ein Kreuz.

Schön, dass der Bestatter die Beerdigung so
eindrucksvoll fand.

Liebe Abendgrüße
Elisabeth

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Eliabeth ...im nachhinein gesehen war es mir dann auch klar das es nicht automatisch ein Kreuz gibt ..weil ...möchte ja auch nicht unbedingt jeder ...aber ich bin zuerst auch davon ausgegangen das es so ist!
Egal ....bekommt er halt jetzt eins ...ein richtig schööööönes ....jawohl!

Paderkroete hat gesagt…

aso ...und ja ..die Beerdigung war eindrucksvoll ....bin sehr dankbar dafür ..war es doch sein "last farewell" !

Luna und Luzie hat gesagt…

Liebe Martina,

habe mal gelesen, dass man einen Ort braucht wohin man seinen Trauer tragen kann. Das ist dann ja wohl der Friedhof...von wegen da liegt nur die Hülle und so..

Das mit dem Kreuz wusste ich auch nicht. Auf dem Friedhof wo meine Mutter beerdigt ist, werden keine Holzkreuze aufgestellt.

Liebe Grüße
Stefanie

Sudda Sudda hat gesagt…

Umärmelumärmeldrück!

Meagan hat gesagt…

Ja, auch wenn da nur die "Hülle" liegt ist es doch ein Ort, wo man seine Trauer hinbringt. Auch wenn man überall trauert und fühlt, daß sie nah sind, so ist es an diesem Ort doch irgendwie anders...
Daß mit dem Kreuz wußte ich auch nicht, bei uns werden auch keine Kreuze aufgestellt.
*Drück dich*

lg
Meagen

Ismiwurszt hat gesagt…

Oh! Ich glaub, bei uns gibts auch keine Kreuze ohne Bestellung...Aber schön, datt Mal nu ein schönes Kreuz kriegt. Ich mag Kreuze. Das is ja schon ein uraltes Symbol. Viel älter als die Kirche.
Un Friedgärten mag ich auch. Da ist so eine unglaubliche Ruhe und Frieden...ich geh da oft zu Besuch.
*Krötilis Hand drück*.

Hexe hat gesagt…

Bei uns gibt es gar keine Kreuze. Auch nicht auf Bestellung. Entweder einen teuren Grabstein oder eben nix.

Wenn ich das so lese, muss ich meinen letzten Willen, eine anonyme Feuerbestattung, nochmal überdenken. Wegen meiner Kinder....

Irmi hat gesagt…

Liebe Kroeti,
bei uns wiederum ist es üblich, dass ein schlichtes Holzkreuz aufgstellt wird bis der Grabstein gesetzt wird. Einige lassen das Kreuz auch stehen, bis es nach Jahren dann verrottet ist.
Ich besuche sehr oft das Grab meines Mannes und halte Zwiesprache mit ihm.
Liebe Abendgrüße schickt Dir
Dein Irmili

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Stefanie ..nu also eigentlich ist der Ort wo ich ihn habe sehr in mir ...aber den Friedgarten mag ich auch ..is wieder halt so was anders ...kann ich schlecht erklären! ;-)

Paderkroete hat gesagt…

genau ..danke Ismilein ..is nich immer nur alles traurig da ..kann auch schön sein nähmlich !

Paderkroete hat gesagt…

"nämlich* mit "h" ..boar ..das mir laaange nicht mehr passiert ;-)

Paderkroete hat gesagt…

Suddalein zurück umärmel ..hey ....jetz auf der richtigen Seite;-)

Paderkroete hat gesagt…

Meagan ...ja ...und iwo muss ich sie ja hinschleppen können ...ich küsse täglich die Trauerkarte ...schon ganz abgenuzt;./

Paderkroete hat gesagt…

Hexlein ..also es war wohl eine Urnenbestattung ..aber nicht anonym ...ich wollte ihm das letzte "fare well" nicht nehmen! Mal hat Partys geliebt;-)

Paderkroete hat gesagt…

Hexlein ..also es war wohl eine Urnenbestattung ..aber nicht anonym ...ich wollte ihm das letzte "fare well" nicht nehmen! Mal hat Partys geliebt;-)

Paderkroete hat gesagt…

Irmili ...ich lass das Kreuz auch solange da stehen bis es verwittert!

Hans hat gesagt…

Ich kenne es nicht mit dem Kreuz. Das einzige was ich kenne, ist ein kleines Schild mit dem Namen am Baum. Finde ich persönlich auch viel schöner.

MylittleWorld142 hat gesagt…

Hallo,

bei uns, meiner Mama und meinem Bruder, wurde der Grabstein vor ein paar Wochen gesetzt. Der Steinmetz meinte auch, dass man 6 Monate warten muss, damit sich alles erstmal "setzt". Ansonsten könnte es sein, dass das Fundament nicht hält. Der Steinmetz hat bei uns in der Zwischenzeit ein Kreuz aufgestellt, das war kostenlos und wurde als der Stein kam, entfernt.

Liebe Grüsse
Angelika

FrauJudith hat gesagt…

Das mit dem Setzen wusste ich gar nicht.
Klingt auch komisch!
Bei meinem Bruder wurde der Stein nach ein paar Wochen in Auftrag gegeben, und er steht.

Hauptsache, man kann dem Menschen gedenken!
Und der beste Ort dafür ist immer noch das eigene Herz!

LG Judith

dieMia hat gesagt…

Hallo Kröti,
schön, dass Mal jetzt auch ein Kreuz bekommt. Und wie zauberhaft, dass der Bestatter sich noch an diese besondere Beisetzung erinnern konnte. Er hat ja mit Sicherheit ständig damit zu tun und dass er sich Mals Feier gemerkt hat - das muss wirklich eine besondere Atmosphäre mit dem Dudelsackspieler gewesen sein... *seufz* *Kröti in Arm nehm*

LG, dieMia

Paderkroete hat gesagt…

Huhu Hans ...ich kannte das bisher auch nicht mit den Kreuzen ..habe das ja jetzt erst so gesehen. Der Angetraute wurde ja nun doch nicht in einem Friedwald sondern in einem Friedgarten beerdigt ....ansonsten hätte ich so ein Schild auch am besten gefunden. Gedenkstein is auch schön aber da später eine Grabplatte drauf soll ist mir das alles zuviel steiniges. Ma sehen wie es aussieht!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Angelika ...hm ..ja ...scheint wohl überall so verschieden sein. Die Platte hab ich noch nicht in Auftrag gegeben und das Kreuz habe ich dann über den Bestatter gekauft der es auch da aufstellt.

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Judith ....ja ..das ist sowieso der mit abstand wichtigste Platz für mich ...mein Herz!

Paderkroete hat gesagt…

Mialein ...ja ...weil ...is ja nun schon ne Weile her ..also die Beerdigung und da war ich schon sehr angerührt das er sich noch darann erinnern konnte. Kann auch schlecht erklären warum ..aber es hat mich halt gefreut irgendwie so!

♦♦♦NiCOLe♦♦♦ hat gesagt…

Hab´ Dich lieb und freue mich, wenn ich Dich endlich mal in "echt" knuddeln darf! <3

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.