Freitag, 18. März 2011

Bin traurig ....


Ihr Lieben ......
kann mich jetzt erst melden. Mein Laptop ist seit heute mittag kaputt ...fährt nicht mehr hoch ..scharzer Bildschirm ...naja ....hab nun so ein uralt Teil aktiviern können um hier wenigstens kurz schreiben zu können.
War heute mit dem Dackel beim Tierarzt .....sieht ganz schlecht aus .....um es kurz zu machen ....er hat einen Darmverschluss von irgendwas konnte man auf den Röntgenbildern nicht genau sehen was es ist. Er bekam eine Infusion , Aufbauspritze und etwas womit der Arzt versucht hat ihn zum erbrechen zu zwingen ..armer kleiner Kerl ....iwas blockiert seinen Darm ....wenn er bis morgen nicht erbrochen hat bleibt nur eine OP ...von der rät der Arzt aber ab weil er ein zu schwaches Herz hat ....ja ....mit 15 Hundejahren  ....das gnädigste wäre ihn einschlafen zu lassen ...sagt er ....und ich  ...ich kann grad nicht mehr dazu schreiben ....ich bekam den Dackel da war mein kleines Kroetenkind drei Jahre alt ..nun wird sie bald 18 .....und der Hund ...ja NUR ein Hund ......der wird mir fehlen ...wenn es denn morgen so kommen sollte!
Sudda und alle ihrs ...ich komme morgen nicht zum Bloggertreffen ...ich hoffe ihr versteht mich ja?!
Bis bald!
P.S. Er hat eine akute Darmentzündung und Schatten auf dem Herzen ..maaaaaaaaaan ..in Menschenjahre wäre er 105 .....!!! Danke Euch allen für die lieben Kommentare!

Kommentare:

GiTo hat gesagt…

Das tut verdammt weh... ich weiß nicht was ich schreiben soll. Ich denke hier ist jedes Wort überflüssig, außer dir einen lieben Trost zu senden... menno......
LG.GiTo

Angelina hat gesagt…

Das tut mir so leid, liebe Martina. Ich hoffe Dackelchen erbricht sich.
Ich drücke euch die Daumen…

Alice hat gesagt…

Och nein :( Das ist traurig. Armes Tierchen. Arme Kroete... ich blubber mal vor mich hin, vielleicht hast du ja Lust zu lesen. Als meine Eltern jung verheiratet waren und meine Mutter noch studiert hat und mein Papa im Schichtdienst war, war sie so viel allein zuhause. Also holten sie von einem nahe gelegenen Bauernhof zwei Miezekätzchen. Das war im Herbst 83. Und direkt anschließend stellten sie fest, dass meine Mama mit mir schwanger war. Vom ersten Tag zuhause an, lag das graue Kätzchen, dass immer schlafen wollte, bei mir im Kinderbettchen. Erst zum Entsetzen meiner Eltern, aber irgendwann zur Belustigung. Kind&Katze, immer zusammen. Die Zweite war ein Wildfang und für die Wohnungshaltung nicht geeignet, weshalb sie zu meinen Großeltern auf dem Land verlegt wurde, wo sie immer draußen rumlaufen konnte und mit 14 Jahren einfach friedlich starb. Aber die Graue, die bei uns blieb, unsere Miezi, die war mein liebster Freund. Bis ich 20 Jahre alt war. Ich. 20. Diese Katze wurde 21 Jahre alt. Sie hatte so ein tolles Leben, so innig geliebt wie dein Dackelchen. Mit 16 wurde sie blind, mit 18 hatte sie einen Schlaganfall. Und wir machten den Fehler ihr nicht das letzte Geleit zu geben. Wir wollten nicht auf sie verzichten, sie war für mich so Familie wie Mama&Papa. Sie konnte irgendwann nicht einmal mehr laufen. Und da war mir plötzlich klar, dass ich zu lange gewartet hatte, zu unvernünftig gewesen war... wir haben sie dann einschläfern lassen. 2004. Und bis heute tut es mir sehr leid, dass ich sie nicht früher erlöst habe... und jetzt weine ich ein bisschen und drücke dich ganz doll, liebe Kroete. Du wirst das Richtige tun und all die wundervollen Erinnerungen ein Leben lang für dich haben.
Liebste Grüße, Alice

Lauffrau hat gesagt…

Quatsch...nur ein Hund...mir kamen heute Morgen die Tränen, als ich drüber nachdachte, wie ich meine Katzen vor über einem Jahr abgeben musste.
Der Hund ist ein Teil der Familie...kann dich gut verstehen, dass du traurig bist!
Halt die Ohren steif und Kopf hoch! :-(

Michaela hat gesagt…

Liebe Martina, fühl dich ganz fest gedrückt. Das ist doch ein Familienmitglied und fehlt ganz furchtbar, wenn er mal nicht mehr da ist. Ich denke da an meinen Kater, den ich vor 4 Jahren einschläfern lassen musste: er war 17 Jahre alt, krank und hat sich furchtbar gequält. Der Tierarzt kam nach Hause, die Kinder und mein Murkel war da (Liebling lag gerade im KH) und wir haben literweise geheult. In der darauffolgenden Nacht hab ich mich so alleine gefühlt, wie noch nie zuvor in meinem ganzen Leben und auch nicht mehr danach. Keine tapsenden Schritte, kein Schnurren, kein Miauen - es war ganz furchtbar.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und dem kleinen ein schmerzfreies Ende.
LG Michaela

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Ich kann dich gut verstehen.Meine Hündin ist 14 Jahre,ich bin jeden Tag dankbar den ich mit ihr habe.Noch geht es ihr gut.Aber kurz vor Weihnachten musste ich meine 10 j.Katze einschläfern lassen,es war eine schwere Entscheidung.
Ich drück dich
LG
Nicole

Rednoserunpet hat gesagt…

oh nein.. liebe paderkröte.. ich wünsche deinem hund das allerbeste.. und ich hoffe das der darmverschluss sich noch wieder auflöst.. ich drück dich und dein hundi.. mann so ein mist..

Rubbel die Katz hat gesagt…

Scheiße! :-(

Aber Kröte, ganz ehrlich: Ich würde es im Notfall auf die OP ankommen lassen!
Meine Rubbelkatze ist 18 und ist seit einigen Jahren doll herzkrank (kriegt auch Tabletten und damit geht's ihr gut).
Jedenfalls hatte sie vor 2 1/2 Jahren (da war sie ja auch schon alt) einen Knubbel am Körper, der bösartig war.
Der Arzt sagte mir, dass man den eigentlich entfernen muss, damit er nicht streut, aber die Narkose wäre wegen der Herzerkrankung und des hohen Alters und dadurch, dass sie nur so ein Hänfling ist (also sogar 3 Risikofaktoren) ein großes Risiko.
Ich hab's machen lassen und wie Du weißt, springt die Rubbelkatze hier noch fröhlich rum. Es gab keinerlei Komplikationen, sie war am nächsten Tag wieder fit (und es ist krebsmäßig nichts mehr nachgekommen).

Der Arzt muss Dir natürlich sagen, dass die OP ein Risiko ist, denn sonst fällst Du aus allen Wolken, wenn da was schief geht.
Aber ich glaube, so Tierchen sind robuster als man denkt.
Außerdem... ich meine, was habt ihr zu verlieren? Wenn der Darmverschluss nicht von alleine weggeht und ihr nicht operieren lasst, dann muss er sowieso eingeschläfert werden. :-(
Aber mit OP besteht die Chance, dass er es schafft und bei euch bleibt.

Letztendlich hoffe ich aber mal ganz doll, dass er die Nacht erbricht und sich das von alleine erledigt!

Ich drück die Daumen, denk an euch und schicke Dir einen ganz dicken Knuddler!

Rubbel die Katz hat gesagt…

Ich noch mal...

Ich habe mir jetzt erst die anderen Kommentare durchgelesen und mir ist noch was eingefallen:

Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass der Dackel bis vor ein paar Tagen trotz des hohen Alters noch fit war.
Prinzipiell bin ich auch dafür, Tieren den Gefallen zu tun und sie von Leiden zu erlösen, wenn's keine andere Möglichkeit mehr gibt.

Aber wenn es "nur" der Darmverschluss ist und es ihm ansonsten gut ging, wie gesagt, dann würde ich die OP wagen.

Irmi hat gesagt…

Mein armes Krötilein,
das tut mir leid für das Dackelchen. Vielleicht er hat er jetzt schon erbrochen.
Wenn nicht? - Aber wenn der Arzt von einer Op abrät, dann lass ihn erlösen. Es tut unsagbar weh, ich weiss. Aber lass den kleinen Kerl nicht unnötig leiden. Er kann nichts sagen. Wir wissen nicht um seine Schmerzen. Oftmals leiden unsere Lieblinge lautlos.
Ich denke an Dich und drücke Dich ganz fest
Dein Irmili

SusiP hat gesagt…

Ach shit Kroete,

ich drück die Daumen, dass es doch noch gut ausgeht. Diese Entscheidung zu treffen ist immer ganz fürchterlich.

LG
Susanne

Tretswelt hat gesagt…

Du arme...wenn man so ein -tier liebt...und nach so viele Jahre.So war auch mit unser Kater Zwerg.Wünsche ich dir Kraft.
Schönes W.E. trozdem.Bussi.Luciene.

cucuracha hat gesagt…

ich drücke die daumen, dass alles gut wird!

Koelschgirl hat gesagt…

Im Grunde haben die anderen schon alles geschrieben, was mir so durch den Kopf ging. Ich musste schon ein paar Tiere gehen lassen, das ist immer hart, egal ob's nun ein Hund, eine Ratte, ein Vogel oder sonst ein Tier ist. Ich drücke die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet und der Kerl wieder gesund wird.

rosenresli hat gesagt…

Hm, sowas dachte ich mir leider schon. Wenn der Darmverschluß weiter hinten ist, kann der Tierarzt nicht ein Clissma geben und anschließend den Darm massieren bis zum Abgang. Wir haben so mal eine kleine Katze gerettet. Ansonsten würde ich ihn auch operieren lassen - am besten mit Inhalationsnarkose (machen meistens nur Tierkliniken, ist schonender als die Spritzennarkose) und Monitoring (da wird das Herz per Monitor überwacht). So haben wir unseren sehr zarten Yorkie operieren lassen und er hat es wunderbar überstanden, obwohl er ebenfalls ein Risikopatient war. Ist zwar teurer als eine herkömmliche Narkose, aber ich denke das ist egal, denn es geht ja ums Tier.

Ich drück die Daumen,
Tanja

Hexe hat gesagt…

Nur ein Hund, das gibt es doch garnicht. Wenn ein Tier so lange Teil der Familie ist, dann fällt eine Krankheit genauso ins Gewicht wie bei einem Menschen. Ich kann und will euch nicht raten, da ich davon keine Ahnung habe. Aber ich wünsche alles Gute und dass es dem Kleinen bald wieder besser geht.

Heidegeist hat gesagt…

Ich wünsche euch , das es gut geht und nicht zum schlimmsten kommt.Da denk ich an unsere Hündin.... LG Inge

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Paderkröte,

die Tiere werden ja zu einem Teil der Familie, auch wenn sie nicht mit der gesamten Macht eines Gesundheitssystem betreut werden können, schmerzt es immer sehr, wenn es ihnen schlecht geht.

Liebe Grüße Rainer

Luna and Luzie hat gesagt…

Och, der arme Wauzi. Das tut mir sehr leid, dass es ihm so schlecht geht!

Ich hab das hier mal verfolgt und ich denke auch man sollte es auf eine OP ankommen lassen. Wenn er wirklich danach nicht mehr aufwacht, dann sollte es so sein, aber ihr habt es wenigstens versucht.
Ich drücke euch und dem Dackelchen ganz fest die Daumen und wünsche euch alles Gute!

Ismiwurszt hat gesagt…

Oh nee! Mensch, Krötili! Ich wollt, ich könnt getz bei Dir sein un Dich in Arm nehmen. Ich denk ganz fest an Dich un bin in Gedanken bei Euch. Meine Kröti...

alice hat gesagt…

ich denke auch ganz fest an dich.....und NEIN, es ist nicht NUR ein Hund, er ist ein Lebewesen, das dir ans Herz gewachsen ist, und das tut immer weh, ob er nun krank ist oder man ihn sogar weggeben muss.
Ich drück dich! Ich kann dir nachfühlen!

LG Alice

NiCOLe hat gesagt…

Ach Du scheisse!!!!! Das tut mir im Herzen weh. Du weisst ja, was mir Hunde bedeuten. Ich würde Dich gerne jetzt mal in den Arm nehmen und drücken. Verwöhne den Kleinen und lass´ ihn nicht aus den Augen. Boah, ich könnte heulen, wenn ich mir das vorstelle ....

SOLEILrouge hat gesagt…

Ach, herrjeh... liebe Martina,
ich hätte dich zwar morgen gern persönlich kennen gelernt, aber ich kann voll & ganz verstehen, dass dir unter den Umständen NICHT danach ist zum Bloggertreffen zu kommen!
Ich wünsche dir/euch, dass alles -so oder so- ordentlich über die Bühne geht und dass es keine Quälerei ist.
Fühl dich lieb gedrückt,
SOLEILrouge :-)

Meeresfrüchtchen hat gesagt…

Ich kann da jetzt gar nichts dazu schreiben...aber ich denk an Dich! LG., Anne

Paderkroete hat gesagt…

liebe Soleilrouge ...ja ...ich bin auch sehr traurig ..doppelt sozusagen ! Habe mich auch so sehr gefreut..muss aber um halb elf in der Tierklinik sein ..so ich würde den Zug um halb zwölf so soder so nicht schaffen .....grüss mir alle lieb ..das echt megga traurig nu!

Paderkroete hat gesagt…

Danke Ismielein ..grad Du ....du liebst und leidest auch mit jedem Geschöpf auf Gottes grosser weiter Welt ..danke!!!

Paderkroete hat gesagt…

lieber GiTo ....du hast das richtig verstanden ...die Worte machen es nicht ..nicht den Trost ..aber das Anteilnehmen doch ...danke Dir dafür!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Angelina ...es ist nun gleich !.00 Uhr ...nichts tut sich er schläft .....vieleicht hilft ihm das auch..ich weiss es nicht! Der Tierarztbesuch hat ihn voll verängstigt und er ist kaputt nu ...hach man!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Alice ..danke für diese deine "Geschichte"! Es ist schwer zu entscheiden was das richtige ist ...ich möchte ihn nicht leiden lassen ..aber ich will ihn auch behalten ....ich glaub ich versuche die op ...muss mit dem Tierarzt sprechen ob ich die dann in Raten bezahlen kann ...weil das kommt noch dazu ...private Probleme un die Finanzen .....maaaan ...!

Paderkroete hat gesagt…

dank dir du Lauffrau ...danke!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Michaela ... ja ..das kenne ich leider auch ..dieses Gefühl ...mein Kater vor dem Kroetenkater ist überfahren worden !

Paderkroete hat gesagt…

liebe Nicole .....das tut unendlich weh ...zehn jahre ....ach mann, ich kann da gar nix weiter zu sagen!

Paderkroete hat gesagt…

Redi ..danke ! ich hab dem nun bisi sauerkraut(gekocht ) gegeben und bleib die Nacht auch wach!

Paderkroete hat gesagt…

liebes Rubbeldiekatz ..ja ansonsten geht es ihm gut ...ausser das er blind und taub ist und nen schwaches Herz hat ...*heul*

Paderkroete hat gesagt…

Irmili ..diese AUGEN!!!! ich muss jedesmal weinen wenn ich ihn anschaue!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Susanne ..wenn ich ganz sicher wäre das er keine schmerzen hat ..dann ..ja dann müsste ich nicht sooo schnell entscheiden. Mir ist ja klar das er alt ist aber ich habe immer gehofft er schnarcht iwann auf seinem Kissen ein und wird nicht mehr wach ...und fertig! Klingt vieleicht nun hart aber so hatte ich es mir für ihn gewünscht!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Luciene ....danke!

Paderkroete hat gesagt…

Cucuracha ,,,,danke .......!

Paderkroete hat gesagt…

Liebes Kölschgirl ..ja ...Ratten hatte ich auch für eine Weile über Jahre hinweg aber die wurden höchstens zwei Jahre alt und irgendwann wollte ich das nicht mehr ......so traurig immer wieder!

Paderkroete hat gesagt…

rosenrelsi ..ja wir sind mit ihm bei einer sehr guten Tierklink ..aber die Ärztin will ihn nich opererien weil sie sagt er schafft das nicht . Ich werde morn mit ihr reden was geht ....!

Paderkroete hat gesagt…

Danke Hexlein!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Inge ...ich weiss grad nicht was wird. Er liegt neben mir aber er zittert so voll ....!

Paderkroete hat gesagt…

Lieber Ray ...ich bekam ihn mit etwas über drei Monaten ...nun ist er fast 15 Jahre alt ......es tut so verdammt weh!

Paderkroete hat gesagt…

Luna and Luzie .....ihr habt schon Recht ...morgen weiss weiss ich mehr!

Paderkroete hat gesagt…

genau Alice ..genau SO ist es ..danke!

Paderkroete hat gesagt…

liebe Nicole ....keine Sekunde lass ich ihn aus den Augen ...schlafe heute Nacht auch bei ihm ....mögen manche übertrieben finden aber weiss ich ob ich ihn morgen noch hab? danke Dir!

Paderkroete hat gesagt…

Anne ...es braucht nicht immer viel Worte ...dankie!

NiCOLe hat gesagt…

Das ist überhaupt nicht übertrieben! Ich schlafe IMMER mit meinen Hundis zusammen. Ich kann ohne die beiden nicht einschlafen. Kuschelt schön, Ihr beide! :)

Allerleirauh hat gesagt…

Ach Martina -ich lese das erst jetzt - wie traurig - ich schicke dir eine Umarung und liebe Grüße!

Sissy´s Blogcity hat gesagt…

Ein geliebtes Tier zu verlieren ist schlimm. Das ist ganz, ganz traurig!
Es tut mir leid!

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.