Montag, 29. November 2010

"Hänsel" und "Gretel" und... der Backofen :-)

So ...nu erzähl ich die Geschichte um den Backofen endlich mal zu Ende.
Nach mehreren unützen Ofenbesichtigungen beschlossen wir doch ein bischen mehr Geld zu investieren um an einen vernünftigen Herd zu kommen,
Interessantes Angebot im Kleinanzeigenmarkt gelesen, Termin vereinbart und los gings. Allerdings konnten wir erst um fünf Nachmittags los weil die Dame die das Teil verkaufte erst dann zu Hause war....ihr "Zuhause" lag knapp 35 km von der Paderstadt entfernt war aber ganz gut zu erreichen ...bis ..ja bis das Navi auf einmal meinte ...."Sie haben ihr Ziel erreicht" ! Hä? hier war nix! Wir sind von der Hauptstrasse aus in einen kleinen Waldweg eingebogen und dann war Ende im Gelände. Wir fuhren also im Stockdunkeln diesen Waldweg weiter und weiter und irgendwann war mir das unheimlich. Drehten wir also um ......tuckterten langsam wieder zurück ....nix ...NUR WALD !!! "Boar" sagte ich zum Angetrauten, "das ja wie bei Hänsel und Gretel hier" ......wir rollten weiter richtung Hauptstrasse und dann tatsächlich ....etwas rechts im Wald stand ein Haus ......unbeleuchtet .......total gruselig aber es war das einzigste Haus weit und breit und von daher musste es das ja sein. Wir fuhren in die Einfahrt und erkannten ein riesen Tor mit nem Schild drauf ...."VORSICHT FREILAUFENDER HUND"! ...Ähm ja ....also ich blieb dann vorsichtshalber erstmal im Auto wärend der Angetraute mit Taschenlampe bewaffnet zur danebenliegnden Tür stapfte und nach ner Klingel suchte. Irgendwie war ich bischen angespannt ...weiss auch nicht:-) Dann endlich tat sich etwas und im innern ging Licht an und dann auch die Aussenbeleuchtung. Das war ein riesenFörsterhaus ...uralt ..von 1860 erfuhr ich später......! Jedenfalls öffnete sich die Tür und eine ältere Frau kam heraus. Kurzer Wortwechsel ...aha der Hund war eingesperrt .....und ich traute mich aus dem Auto.
So .....wir kamen also in die "Eingangshalle" .......von da aus schlängelte sich eine uralte schmale Holztreppe in die bewohnten Zimmer der Frau. Die Gute steckte mitten im Umzug .....wollte zu ihrer Tochter ziehen ..kann ich verstehen, ich hätte auch keine Lust mit mitte 80 oder so mitten im Wald zu wohnen ...waaaaaaaa ! Jedenfalls gingen wir erstmal rein .....und wurden wie folgt begrüsst:







ja ......üüüüüüüberall Tierpräparate die noch vom Förstervater stammten und jedes hatte natürlich eine eigene Geschichte. Irgendwann endlich waren wir dann oben und konnten den Ofen besichtigen ....ok der war wirklich fast Neu und sauber. Leider musste der erst noch vom Strom genommen werden. Toll ....die alte Dame wusste auch nicht so Recht welche Sicherung dazu raus musste. Also alle wieder die Treppe runter zum Sicherungskasten und ALLE Sicherungen rausgemacht. Mit Taschenlampe wieder hoch und mit Funzellicht den Herd dann abgeklemmt .......ich hab Blut und Wasser geschwitzt während bessere Hälfte da an den STARKSTROMKABEL rumhantierte. Endlich war das Teil ab ...wieder Treppe runter, Sicherungen rein, wieder hoch und dann .....ja DANN fiel uns ein das es wohl sehr schwierig werden würde den Ofen da die Treppe runterzubekommen. Ich hab nur mal kurz versucht das Ding anzuheben ...keine Chance! Nuja dachte ich ....kommen wir halt morgen mit Verstärkung wieder ..aber da hatte ich die Rechnung ohne meinen Engländer gemacht ! Eh ich mich versah umarmte der Gute beherzt und kraftvoll (seufz) den Backofen und quälte sich rückwärts tappend Stufe für Stufe die Holztreppe hinunter .....wiederum schwitze ich Blut und Wasser ....aber irgendwann ENDLICH .....ENDLICH hatten wir das Ding im Auto und auf gings Nach Hause. Völlig fertig nur noch schnell nen Dönerteller geordert und dann war Feierabend ......angeschlossen und eingeweiht haben wir ihn dann am nächsten Tag.
Soooo, das war mal ne lange Geschichte oder?
Achja ...als wir den Ofen dann endlich im Auto hatten meinte die alte Frau sie hätte auch noch eine Gefriertruhe im Keller die sie ebenfalls verkaufen wollte. Nein Nein, ich erklärte ihr wir bräuchten keine aber sie war sehr hartnäckig sie wollte und das Teil zumindest mal zeigen und vieleicht wüssten wir ja jemand der sich dafür interessiert. Die Truhe stand im Keller .....und neee, wir wollten die nicht angucken ......und in den Keller wollten wir lieber auch nicht;-)


Kommentare:

Angelina hat gesagt…

Vor allem sehr spannend, liebe Martina, denn ich wollte es unbedingt wissen! So, jetzt kann ich beruhigt mit Hündin und Digikamera raus in den Schnee.
Liebe Grüße

Sam hat gesagt…

Also, ich weiss ja nie was ich von Leuten halten soll, die sich tote, ausgestopfte Viecher an die Wand hängen. Ob in den anderen Räumen Menschen... erm, egal... ;)

kathrin und crew hat gesagt…

Ich bin über Sabine mal in deinen Blog gerutscht und möchte anstandshalber ein paar Grüße dalassen.

Nette Geschichte :)

Kathrin

Irmi hat gesagt…

Kroetilein, so jezz wissen wir es. Man kan ja im Nachhinein noch ins Schwitzen kommen. Und Der Angetraute hat wirklich Mut bewiesen. Starkstrom und so. Aber das ist er ja gewohnt (kicherkicher).
Sieht edel aus, das Teil. Edelstahl. Viel Freude beim putzen - ich weiß wovon ich rede (hämischguck). Wenn Du aber micht viel machst - bleibt er so wie er ist. Ohne Tappen und so.
(wegduckund abhau)
Liebe Grüße - aber ganz liebe -
von Deinem Irmili

Bine hat gesagt…

Ein schickes Teil habt ihr da erlegt, herzlichen Glückwunsch. Und wies Irmi schon sagte, putzen wird auch ganz klasse werden.
Da kann man schon wegschmelzen, wen der Angetraute mal kurz seine Musklen zeigt, wa? Ich schmachte auch immer, wenn mein Mann mal kurz zeigt, das er nicht nur gut kochen kann, hihi.

Wünsche dir einen schönen Montag

Bine

Schäfchen hat gesagt…

Hut ab vor deinem Muskelmann :)
Hat sich aber gelohnt - ein schöner Herd!
Und nun folgt bald das Perfekte Dinner in der Paderstadt? *grinsel*

Grüße vom Schäfchen mit den schnurrenden Doppelgängern :)

Shoushous Welt hat gesagt…

Na aber der Aufwand und die Gruelköpfe haben sich wenigstens gelohnt, und mit so einem fast- neu herd bäckt es sich doch jetzt erstmal wieder richtig gut oder?

LG Shoushou

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ja, der sieht chic aus, der Ofen. Und sooo einen starken Mann hast Du....!
Ich weiss nicht, ob ich da nicht wieder weggefahren wäre...klingt unheimlich die Geschichte um das Haus und Inhalt. Ich mag auch keine solchen Tiere an der Wand.
Na, nun weiss ich es auch, wie ihr zu dem Ofen gekommen seid, war echt neugierig.
Tja, dann auf ins Kochvergnügen
Elisabeth

SusiP hat gesagt…

Sieht doch gut aus. Und ich bin froh, dass der Döner im Ofen und Erwin davor und nicht umgekehrt. Wo ihr doch die ganzen toten Tiere gesehen habt.

Rednoserunpet hat gesagt…

grins.. sag mal geht bei dir auch mal irgendwas ganz normal.. gacker..

Frau S. in P. hat gesagt…

na es hat sich gelohnt und eine spannende Geschichte dazu schöne Woche wünsche ich Dir Siegrun

Pieps™ hat gesagt…

Boah, voll der Grusel,ej!

Battledwarf hat gesagt…

iiiih, ich hätte den Nerv wohl nicht gehabt, zu so nem Häuschen im stockfinstern Gruselwald zu gehn ^^ Aber dein Angetrauter ist ja super... :D

ღ Mummels kleine Welt hat gesagt…

Uuuuhgg...na da wär ich ja net durchgestolpert, viel zu gruslig.
ja,ja so en starker Mann is schon viel wert.

Gruß Mummel

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina.

du hast genug Kommentare. Es bleibt mir nichts
mehr übrig.

Alles Liebe
Angela und Elisabeth

Granny hat gesagt…

boahhhh, wat n keerl, dein engländer!

bine hat gesagt…

Liebes Kröti, wenn das mal kein spannender Einkauf war! Echt, wie´n Krimi. Könnt ich glatt nen Blanchet dazu schlürfen :)) Und so ein Engländer is schon sein Geld wert, gell? Nun haste wieder einen wirklich schönen Backofen zum Spinnnnatpizza backen - Liebe Grüßlis

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Eine lustige Geschichte, diese ausgestopften Viecher sind ja gruselig.

Viel Spaß mit dem neuen Herd,
liebe Grüße
Karin

Hexe hat gesagt…

Wer weiß was in der Truhe im Keller war.....

Der Herd sieht aber gut aus und so ein Engländer ist ja wirklich brauchbar.

Bitch hat gesagt…

Kroetchen,
bin ganz ins Schwitzen vom Lesen deiner Geschichte geraten..
Aber, Ende gut, alles gut.

Wuensche dir schoene Adventstage,
Monika

Gledwood hat gesagt…

Hallo mein Warzfrosch aus dem Pader, heute habe ich ein Sammlung besonderer Vogel gepostet, die Aufgänger, Knopfen, Flitter und Blümchen und ganz andere glänzende Dingen vor ihrem Nest herausliegen um ein Weibchen anzulocken? Hast Du davon gehört? Sie heißen Laubenvögel. Komm mal und sei faziniert!

Alice hat gesagt…

Das Haus hätte ich ja mal gerne gesehen! Der Herd sieht ja noch total prima aus! Und dein Mann ist Engländer?!

FrauJudith hat gesagt…

Hehe!
Die hätte euch im Keller ganz HänselundGrete-gerecht in die Truhe verfrachtet und ihr wärt zu Weihnachten an die Wand gekommen...

Man gut, dass ihr den Ofen rechtzeitig abgeklemmt habt und abgehauen seid!!!

Glück gehabt! ;-)

Lieben Gruß,

Judith

shadownlight hat gesagt…

super toller Blog, liebe Gruesse aus Pb :) und eine besinnliche Adventszeit

Jouir la vie hat gesagt…

Ein sehr netter abenteuerlicher Bericht. Vielleicht kannste dort im Walde ja mal Urlaub machen, wenn die Dame doch eh auszieht, den Weg kennste jetzt ja schon mal...

Servus und Ahoi
Kvelli

nünü hat gesagt…

Das wär dann auch nich meine Welt, so extrem abgeschieden zu leben. Ne ne.
Aber Hauptsache der Ofen funktioniert (=

Und was meine Deko betrifft. Ich bin da eigentlich gut zeitig mit dran, aber... Ich verpeil dann das Wegräumen immer ^^

Paderkroete hat gesagt…

Ihr Lieben alle ....ganz doll herzlichen Dank für all Eure Kommentare! Diesesmal kann ich leider nicht jedem einzeln schreiben weil ich keine Lust ...quatsch ....weil ich keine Zeit habe;-) Darum ausnahmsweis mal ein "gesammeltes" Dankeschön für`s Lesen und Kommentieren ;-)

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.