Dienstag, 1. Februar 2011

Pieps in Hameln

aalso ..das Pieps weilt ja immer noch hier so im Kroetenhaus ...und nachdem der Sonntag ja so langweilig war hatte ich ihr für Montag nen Ausflug versprochen .......aber nur wenn`s regnet .....:-)
Hat es ......und Pieps wollte uuuunbedingt nach Hameln ......wegen der Rattenfängergeschichte ....und oki ...Hameln liegt direkt in der Nähe von Kroetenborn ...also sind wir dahin!
Während wir also so auf Wanderschaft waren hat sie mir dann aber erstmal die gesamte Geschichte vorgelesen ...weil, die kann nämlich jetzt weiter lesen als bis zum "f" ....sehr super das!
Also trippelte das Mäuschen so neben mir und las und sungte das "Rattenfängerliedgedicht"!

Als Fahrender zog ich durch´s Land, wie´s allerorten war bekannt.


Bis Schauermärchen zu mir drangen, die meinen Weg nach Hameln zwangen.


Denn Ratten plagten diese Stadt, die bald nichts mehr zu beißen hatt´.


Die Bürger litten solche Not, dass ich zur Rettung mich erbot.


Durch meiner Flöte Zaubertöne gab´s ein Gedränge, ein Gestöhne,-


der Ratten ungeheure Zahl ersäuft ich in der Weser Schwall.


Als ich erbat drauf meinen Lohn, gaben mir nur Spott und Hohn


die Bürger und der hohe Rat.- Rache für die Freveltat


schwor ich zu nehmen an den Sündern, und aus den Mauern mit den Kindern


zog ich hinaus zum Koppenberge, wo sonst nur hausten Tier und Zwerge.


Manch´ Forscher glaubt, ich zog sie fort an einen weit entfernten Ort.


Er macht mich nicht zum Bösewichte, ich geh auch ein in die Geschichte.


Durch ein Poem aus Engeland ich eine Schar Bewund´rer fand.


Selbst Dichterfürst Johann von Goethe schrieb ein Gedicht auf meine Flöte.


Er nennt mich „wohlbekannter Sänger“ und sieht mich gar als Mädchenfänger.


Geehrt durch Wissenschaft und Kunst, erweis´ ich Hameln heut die Gunst


und ziehe Fremde in die Stadt, zu zeigen auf die Freveltat,


dass jedermann hält sein Versprechen und niemand wird sein Wort mehr brechen.


so nu ..endlich waren wir da ...also hier:




und dann ..ja dann is die irgendwie abgehauhen weil sie sich den Typ ma so aus der Nähe angucken wollte ....

und eh ich es verhindern konnte hatte sie sich ihm auch schon vor die Füsse geschmissen ..... aaaaber
es kam noch schlimmer!!!!
Grad als ich sie wieder einfangen wollte ...pah ...ist sie wieder durchgebrannt ...mit IHM dem Fänger ..ins HOTEL !!!!!

aber ich konnte sie retten ..erzähl ich Euch morgen dann:-)

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Liebes Kroetilein,
jaja - es ist gar nicht so leicht, die Mäusedame bei Fuß zu halten.
Ein schönes Gedicht. Gefällt mir sehr gut.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Liebe Grüße von
Deinem Irmili - und grüß mir Pieps ganz herzlich

Ismiwurszt hat gesagt…

Liebe Güte, wie aufregend! Datt Piepsken kommt rum, ich staune un höre un weiß, datt Kröti Piepsken schon beschützt vor dem unheimlichen Pfeifertypen da. Gruselich datt Gedicht!

Mariette hat gesagt…

Liebe Paderkroete,

Na so etwas schönes zu lesen bevor ich ins Bett hüpfe! Traumen kann man danach sicher.
Vielen Dank für dein Besuch und wie ich immer schreibe; you comment -- I follow und jetzt gehöre ich zu Pieps und Paderkroete's Fölger.
Liebster Gruß,

Mariette

bine hat gesagt…

DA hasdu alle Hände voll zutun liebes Kröti ;) Schlimmer als nen Sack Flöhe hüten, oder?

Federkissen hat gesagt…

Kuscheltier auf Urlaub finde ich ja immer interessant.

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.