Montag, 23. April 2012

Gruss aus dem Jenseits ...Fortsetzung:-)

So nu ...also ..die Vorgeschichte war halt wichtig ...ich schreib jetzt einfach übergangslos weiter.
Besagte liebe stille  Bloggerin ...also die wo mir auch die "Cookiekekse" geschickt hat .....schrieb mir dann folgendes. Sie hatte eine Begegnung mit meinem Mal ..warum und wieso ...is ja auch egal ....aber sie schilderte Dinge die sie nicht wissen konnte und auch nicht auf meinem Blog standen ..so im Detail.
Sie schrieb mir also ..ich fass das nu bischen zusammen allerdings ...:

Liebe Martina



So, nun möchte ich Dir von meinen Wahrnehmungen schreiben.


Es war so, dass ich Deinen Mann schon gespürt habe, als ich das Päckchen für Dich gepackt hatte und das mit den Keksen, das war dann ganz deutlich, ich wusste plötzlich, dass er sie mochte. Und ich fühlte mich in diesem Moment regelrecht zu ihnen hingezogen. Ich hatte auch das Gefühl, dass Du mir das bestätigen würdest! Und es war nun so, dass jedes Mal, wenn ich mit Dir in Kontakt kam, wenn ich Dir schrieb oder eine Mail von Dir erhalten habe, fühlte ich seine Anwesenheit. Ich traute mich nur nicht ganz ihn „durchzulassen“.

Also, als ich Kontakt mit Mal aufnahm fühlte ich zuerst so sein Wesen. Ich nahm zuerst so einen Humor wahr, ich hatte das Gefühl, er kann so einen Humor haben, wo sogar ein klein wenig „bissig“ (mir fällt jetzt kein besseres Wort ein) sein kann. Er machte kurz so ein ernstes Gesicht und dann lachte er darauf los. Ich musste selbst lachen, ich konnte mir vorstellen, dass er vielleicht etwas erzählt, man weiß dann nicht, stimmt das oder ist das ein Witz und dann weiß man, das ist lustig gemeint. Er übermittelte mir dann auch, dass ja unser Kontakt auch ein Witz sein könnte und lachte. Ich hatte so ein Gefühl von einem, vielleicht doch typischen englischen Humor. (Aus Deinem Blog weiß ich, er ist Brite, oder?)

Er zeigte mir seine Hände, ich hatte den Eindruck von großen Händen, vielleicht ein wenig rau irgendwie, aber gleichzeitig fühlte ich eine Zärtlichkeit in diesen Händen.


Er übermittelte mir ein Bild, wie er deinen Kopf an sein Herz drückt, mit eben diesen großen Händen. Und es sah so aus als würde er nicht nur Deinen Kopf an sein Herz drücken, sondern mit der Hand auch Dein Gesicht drücken und dann irgendwie herzhaft tätscheln.


Eine liebe wie auch lustige Geste. Er sagte und zeigte mir dann, dass die Zeit knapp war und dass er noch viel hätte sagen wollen, aber dass er manchmal nicht stark darin war, all diese Dinge in Worte auszudrücken. Oder dass er keine „starken“ Worte gefunden hat. Mehr so, dass das nicht immer ganz seine Stärke war, passende Worte zu finden.
Er zeigte mir, er weiß, dass Du mit ihm sprichst. Aber er kann nicht auf die gewohnte Art (wie früher im Leben) antworten. Er zeigte mir ein Bild, wie Du im Bett liegst und mit ihm sprichst.


Und er lässt Dich wissen, er legt dann oft seine Hand auf Deinen Kopf, oder auf Dein Gesicht. Er ist bei Dir dann. Ich fühlte, er wollte mir zeigen oder sagen, dass er eine ganz bestimmte Art hatte mit seinen Händen Dich zu berühren oder zu drücken oder zu tätscheln, das ist nicht ganz leicht für mich, das exakt wiederzugeben, aber vielleicht ergibt das einen Sinn und Du weißt, was er sagen will, er hat das immer wieder getan.
Er will Dich grüßen! Er sagt, es geht ihm wieder gut, er ist vollkommen in Ordnung. Auch in seinem Körper, ich hatte das Gefühl er zeigt auf seine Brust und /oder seinen Bauch. Er sagte, sein „Körper“ sei jetzt anders, aber es sei wieder alles in Ordnung, es gehe ihm sehr gut.

Dann hat er auf eine Uhr gezeigt, auf eine Armbanduhr und hat gelacht, da ist etwas sehr Lustiges dahinter, etwas was ihn freut, vielleicht auch eine schöne Erinnerung, ich bin nicht ganz sicher. Gibt es eine Geschichte mit einer Armbanduhr? Er zeigte dann auf sein Handgelenk, auf eine Uhr und hat sehr gelacht, hat gesagt: Wie spät ist es? Und immer wieder lachen. Ergibt das irgendeinen Sinn für Dich?
Und dann zeigte er auf Schuhe, wohl eher Stiefel.


 Auch sehr heiter und er zeigt mir, dass Du diese Stiefel angeschaut hättest, oder herumgeräumt oder so. Und er sagt: Ich habe es gesehen und er lacht wieder! (Das ergibt für mich natürlich überhaupt keinen Sinn, aber ich gebe es einfach mal so weiter ok?) Er sagte sowas wie: Ich habe das gesehen, was Du mit meinen Schuhen gemacht hast.
Ich fühlte dann, dass er sagen möchte, er möchte so gerne, dass Du lachst. Er liebt Dein Lachen so. Er sagt, ihm hat Dein Lachen immer so gut getan, das will er Dir jetzt sagen und Du sollst lachen, immer wenn Du lachst ist das für ihn ein schönen Gruss von Dir an ihn! Und ihr sollte miteinander lachen, er liebt das!
Er schickt Dir / Euch Liebe und „gute Dinge“.
Er sagt, er musste sich an die Veränderung gewöhnen, also da in die Geistige Welt zu gehen. Das war für ihn nicht ganz leicht, loszulassen und alles zu verstehen. Aber jetzt ist
alles gut, es geht ihm sehr gut.
Dann sagte er noch, er hört Dich mit ihm sprechen, er hört Dich. Und er lachte sehr und sagte: Das ist jetzt die Antwort. (Ich musste mitlachen, wegen seiner humorvollen Art.)
Er verabschiedete sich dann und kam nochmals mit seiner Hand an Deinen Kopf und dann fühlte ich, wie ich den Kontakt zu ihm verliere. Das sollte es wohl gewesen sein. J


Ist das nicht absolut ..also so ...gaaanz besonders ja?

und da sitz ich nun ......


aber ich weiss ja ...Mal ist neben mir mit dabei:


Danke fürs mitlesen .....irgendwie war mir das ein Bedürfniss das mit Euch zu teilen ...danke Euch Liebens!

Nachtrag:
Natürlich habe ich der lieben Bloggerin daraufhin auch so die Hintergründe geschildert und wie typisch sie ihn und seine Art beschrieben hat und so ...und daraufhin antwortete sie folgendes:

Liebe Martina
ich danke Dir für Dein Feedback.
Ich bin selbst ganz berührt, daß ich Dir damit so eine Freude machen konnte.
Es leuchtet mir natürlich nach Deiner schönen Rückmeldung alles noch viel mehr ein! Ich kenne ja die Hintergründe nicht und jetzt wird mir alles noch deutlicher!
Ich fühlte, wo er seinen Humor beschrieb am Anfang und wie er mir das vormachte mit dem ernsten Gesicht und dem Lachen danach, daß er damit sich zeigen und beschreiben wollte, daß ich Dir etwas übertragen kann, was ich nicht wissen kann und was ihn wirklich beschreibt. Als Beweis, daß er es wirklich ist.
Und an der Stelle wo er Deinen Kopf an sein Herz drückt, da war so eine starke Liebesenergie von ihm zu Dir, daß mein Herz richtig "geklemmt" hat und ich dann weinen musste.
An der Stelle wo er beschrieben hat, daß er das alles hört und sieht, wenn Du abends im Bett zu ihm sprichst, an der Stelle merkte ich, daß ihm das am Wichtigsten ist, daß Du das weißt. Er wollte unbedingt, daß Du weißt, daß er das alles hört und sieht und daß er Dir halt in dieser Form im Moment nicht so antworten kann. Aber das war ihm ganz ganz dringlich, daß Du das weißt. So ein Anliegen aus tiefstem Herzen. Und jetzt verstehe ich es auch noch besser, als Du geschrieben hast, daß Du dies abends machst! Und es ist schön, daß Du ihn auch fühlen kannst.
Er liebt Dich so sehr wie Du ihn liebst, ganz ganz stark. Ich bin berührt, daß ich das miterleben durfte.
An was er gestorben ist, das wußte ich auch nicht, aber ja, das ergibt Sinn, als er seine Hände auf seinen Bauch legte und sagte, daß alles wieder gut ist. Jetzt verstehe ich.

ja ...und ICH auch :-)


Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ich würde jetzt gern etwas kluges dazu sagen aber das macht mich irgendwie....sprachlos.

Elissa hat gesagt…

Wow, ich hab grad Tränen in den Augen. Das ist wunderschön! Ich freu mich für Dich! :-)

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Gibts doch mehr, als ich zu glauben wagte? Rotz und Wasser fließen. Schön, dass wir vielleicht doch wieder mit unseren Lieben zusammen kommen dürfen. Da lässt sich das Elend auf dieser Erde, in unseren Leben, unsere Schicksale, viel leichter ertragen. Danke, für die schöne Geschichte, die auch mir wieder ein wenig Hoffnung gebracht hat.

Paderkroete hat gesagt…

Hexlein....etwas "kluges" fällt mir dazu auch nicht ein ...aber ....GEFÜHLE .....und das mir viel wichtiger;-)
P.S. freu mich auf Delbrück:-)))

Paderkroete hat gesagt…

Elissa ..ja ....Tränen lügen nicht ...und .....ach du weisst schon wie ich das meine ja? :-)

Paderkroete hat gesagt…

Löffel ...Lieber ..ja das gibt es ..ich zumindest glaub darann!
ach ..und Du ...also im Momen spinnt meine Leseliste ...bitte nicht denken ich ignoriere deine Posts aber seit Blogger auf neu macht hab ich paar Probleme ....ich verlier dich aber nicht :-)))

Silke hat gesagt…

Ach, liebe Martina, das ging mir gerade direkt ins Herz! Hab gar keine Worte dafuer - weiss nur, dass das so ist! Bei uns allen. Danke fuers teilen... Much love, Silke

Pe hat gesagt…

So schön... so irgendwie....

*dicken Kloss im Hals hab*

Ganz liebe Grüße Pe

Frollein Enerim hat gesagt…

Ich bin ein absolut logisch denkender Mensch und glaube an nichts, was ich nicht sehen kann.
Dennoch passieren mir manchmal so unerklärliche Dinge, Vorahnungen, Deja Vues und anderes, scheinbar ist mein vernünftiger Geist sehr sensibel für "Unnatürliches"
Schön, dass dein Mal sich bei dir gemeldet hat.
Liebe Grüße vom Frollein

Ruthy hat gesagt…

Sag ich immer schon: es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir jemals erfahren werden!!!

*Polkadots* hat gesagt…

Liebe Martina,
wie schön, dass ich das lesen durfte.
Danke!
Es gibt mir Hoffnung, das man nicht alleine ist, nach dem Tod von lieben Mitmenschen.

Es ist wirklich sooo besonders, dass du deinen Mal um dich hast.

Auch ich habe beim Lesen vor Rührung geweint.

*umärmelung*
Liebe Grüße
Martina

Dällerin hat gesagt…

Liebe Martina, ich habe deinen post erst sehr spät am Abend gelsen und habe ihn auf mich wirken lassen... dann habe ich von DIR geträumt,ist mir doch alles sehr nahe gegangen... weißt ja, die Verbindungen zu meiner Trauer... Drück Dich auch ganz feste- liebe Grüße Marita!

SusiP hat gesagt…

Puh. Unglaublich und schön, also unglaublich schön. Und das heisst nicht, dass ich das nicht glaube.

Alles was du bisher geschrieben hast klingt so *grübel* nah.

Schweinchen Schlau hat gesagt…

Wunderschön und beruhigend, es geht also doch irgendwohin und ein Wiedersehen ist vorprogrammiert! Liebe Grüße vom Schweinchen Schlau

alice hat gesagt…

dieses Erlebnis muss für dich ein Wunderbares sein!
Ich finde auch fast keine Worte, ich weiss nur, dass es mir wieder mal bestätigt, dass es viel mehr gibt zwischen dem "hier" und dem "dort" als wir erahnen können.
Es ist so schön, dass du die Gewissheit hast, er ist immer bei dir!
Umärmel und ganz liebe Grüsse
Alice

Elissa hat gesagt…

Liebe Martina, ja ich weiß wie Du es meinst. :-) Und diese Liebe, die die Bloggerin beschreibt, die ist ganz ganz deutlich zwischen euch zu spüren und das ist einfach nur wunderbar! :-)

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.