Dienstag, 3. April 2012

Was ich sagen möchte ....

Ihr meine Liebens alle .....immernoch überwältigt bin ich von Eurer Aktion ...also mir helfen zu wollen ....und ....am liebsten würde ich jeden einzelnen von Euch persönlich in den Arm nehmen  und feste drücken .....vieleicht gelingt das sogar mal? Eine Bloggerparty im Kroetenhaus? ;-) Ausser "Danke" ......möchte ich aber noch was anderes sagen ...ja ....also ich hab mir überlegt .....das Geld darf ich ja überhaupt nicht annehmen und darum wäre es doch eine gute Sache wenn ...also wenn Redi und Fränzi die das ganze ja ins Leben gerufen haben und verwalten .....an eine gute gemeinützige Organisation weiterleiten? Vieleicht an die "Tafel" oder so? Im Detail bespreche ich das dann noch mit Redi und Sternenzauberchen. Niemand von Euch hat etwas dagegen oder? Wenn ihr dazu Fragen habt ...per e-mail antworte ich jedem  ...nur als Kommi im Blog nicht weil .....ja aus Gründen ;-)
Nochmal danke ich Euch von ganzem ganzem Herzen ...ihr seid einfach nur Wunderbar und habt mich mit Eurer Aktion sehr berührt ..so berührt das ich leider ...is so ....auch nicht die richtigen Worte finde um das auszudrücken.
Jedem der hat helfen wollen ...ein  herzliches gewünschtes "Vergelts Gott" .... !!!

drück Euch
Euer
Kroeti

Kommentare:

alice hat gesagt…

also so ganz verstehe ich das jetzt nicht! Warum kannst du das nicht annehmen? Es wurde doch für dich gemacht und du hast es sehr sehr nötig! Es zeigt wieder mal, dass du dein Herz auf dem rechten Fleck hast, aber ich meine, hie und da muss man wirklich auch an sich denken? gerade in dieser deiner Situation!
Oder sehe ich das falsch!
Ihr werdet das aber bestimmt richtig machen, da bin ich überzeugt davon.
Einen schönen Sonntagabend wünscht dir von ganzen Herzen, Alice

Pfeffermiinze hat gesagt…

Alice - ich befürchte, das Problem ist - sie darf wegen des ALG II Antrags keine Geschenke annehmen, die den Wert von 30 € übersteigen.

Wäre sie Bundspräsidentin und hätte eh schon eine gutes Auskommen, ja dann ...

Dällerin hat gesagt…

Hallo Martina.... am liebsten würd ich sagen "Spinnst Du?????????"

LG Marita

shadownlight hat gesagt…

hmmm, also wenns an den behördenkram liegt dann... aber so ist es doch geschenkt und nur für dich!

Anonym hat gesagt…

Es muß doch irgendeine Möglichkeit geben, Martina das Geld zukommen zu lassen, ohne daß die Behörden (oder neidische Leser die sie verpetzen) etwas davon erfahren. Also die Kohle nicht auf Martinas Bankkonto schicken, sondern z.B. auf das Konto eines Familienmitglieds ( Eltern / Tante / Opa), das ihr das Geld dann gibt. Oder Martina einen Barscheck schicken oder ähnliches!

Paderkroete hat gesagt…

Alice Liebes ...IHR habt das Herz auf dem rechten Fleck .....!!! Ich mail Dir gleich oki?!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Pfeffermiinze ..genau SO ist es ....und der Job is ja nu leider schon vergeben;-) also Bundesdingens mein ich :-)

Paderkroete hat gesagt…

Marita .....oh ja .....oft .....aber grade nicht ....hab Dir geschrieben:-)

Paderkroete hat gesagt…

Jennylien ..genau ..der Amtschimmel scharrt schon mit den Hufen :-)

Anonym hat gesagt…

Mir ist gerade noch eingefallen: Wenn das mit dem überweisen auf ein anderes Konto oder einem Barscheck nicht geht, wie wärs mit Gutscheinen für Netto, Lidl, Edeka oder was auch immer?

Liebste Grüße von Dani (sorry ich hab kein Blog, deshalb muß ich anonym kommentieren)

Ruthy hat gesagt…

Ähem, Süße; dass sind keine Geschenke, das sind kleine, zinslose Darlehen. Die Bank kann Dir Darlehen verwehren, was wir mit unserem Geld machen, und dob wir Dir kleine Darlehen geben, geht doch keinen was an, oder seh ich das falsch?
Was meint Ihr dazu, Mädels?

Paderkroete hat gesagt…

Hallo Anonym ....nun ...klar ..verstehe ws du meinst ..aber zum einen kenne ich niemanden der da mitspielen würde und zum anderen möchte ich sowas auch nicht ....ich glaub das wäre sogar strafbar ...von daher ...Nein !!!

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

mache alles so, dass dir kein
Schaden entsteht.
Erfreulich ist die Hilfsbereitschaft so vieler Menschen.

Herzliche Grüße
Elisabeth

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Elisabeth ...ja .....die Hilfsbereitschaft ist einfach nur UNGLAUBLICH !!!

Denise-Naehkaestchen hat gesagt…

Hm so gesehen wen jeder unter den 30 Euro bleibt und jeder für sich Überweist dann gehts.
Also kannste on jedem ein Geschenk unter 30Euro annehmen
GGLG
Denise

Paderkroete hat gesagt…

Huhu Denise ..also ...hm ..weiss nicht ..kenn mich da wirklich nicht aus?!

Anonym hat gesagt…

hallo paderkroete ich denke du gehst schon den richtigen weg.schön finde ich wie viele dir helfen wollen aber der gesetzgeber es nicht zulässt.auch mein tip sollte dir nur helfen,aber ich weiß auch wie allein und verletzlich man ist.wie ich gelesen habe hast du erwachsene kinder,und an alle anderen da draussen auch die wollen meist gern helfen aber sie können meist auch nicht.mein mann ist vor 9 jahren verstorben und ich habe mit vielen nackenschlägen es geschafft.aber meine kinder vermissen ihn immer noch. liebe paderkroete ich wünsch dir von herzen das alles einen schnellen bearbeitungsablauf nimmt.und an die neider,warum solche reaktionen,ich denke dann immer hoffentlich wiederfährt euch das nicht einen menschen zu verlieren und dadurch einen grossen teil seiner existenz.das tut verdammt weh kann ich euch nur sagen.gönn ich keinem.und dir liebe paderkroete wünsch ich viel kraft und weiterhin das gefühl für deinen mann.glaub es er hilft

gruss helga aus duisburg

simpleSimplie hat gesagt…

Liebe Martina,

ich weiß, es klingt platt und abgedroschen, aber aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: am Ende wird alles gut.

Alles Liebe,
Petra

Elissa hat gesagt…

Liebe Paderkröte, es gibt einen gewissen Betrag, der anrechnungsfrei ist und daher nicht auf die Leistung angerechnet wird. Ich mach mich gerade mal schlau, wieviel das ist und ob das durch entsprechende Urteile gestützt wird, falls das Amt Dir trotzdem deswegen Schwierigkeiten machen will. Wir finden schon eine Lösung! :-)

Elissa hat gesagt…

So, 50€ im Jahr sind anrechnungsfrei. Ich habe aber noch was anderes gefunden und zwar steht das im Sozialgesetzbuch Zweites Buch. Ich zitiere mal: "(5) Zuwendungen, die ein anderer erbringt, ohne hierzu eine rechtliche oder sittliche Pflicht zu haben, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit

1. ihre Berücksichtigung für die Leistungsberechtigten grob unbillig wäre oder

2. sie die Lage der Leistungsberechtigten nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären."

Jetzt weiß ich zwar nicht, wie hoch die tatsächliche Summe wäre, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie so hoch ist, dass Leistungen deswegen nicht gerechtfertigt werden.

Frierefritz hat gesagt…

Würde da auch ein Päckchen mit "Naturalien" angerechnet? Wir könnten dich mit selbst gebackenem Brot u. selbstgemachter Marmelade erfreuen ;o)
LG Ute

stoffe-lich hat gesagt…

das ist alles nicht so einfach leider und es wird Ihr auf jeden Fall auf Ihr Geld angerechnet werden...leider...
Da wo sich viele tummeln sind auch viele Neider (und im I-Net sinds doch einige) und ich denke bevor Sie Ärger bekommt und wegen Betruges und Ihre Leistungen gänzlich gestrichen werden, ist Ihr Wunsch es woanders hin zu spenden leider sinnvoller...

Basteltante hat gesagt…

Geht das Geld denn auf dein Konto ?
Falls das aber ein Sammelkonto ist, soll derjenige dir doch eine Bar -Anweisung der Post oder über die Western Union.

Man... ich könnt gerade. Unsere Bürokraten- ich sag da heute lieber nix mehr zu, hab schon seit Wochen einen Kamm.


Ich drück die Daumen, dass du die Hilfe annehmen kannst !

LG

Birte

P.S:

Wenn es in Bar gar nicht geht, wie sieht es denn mit diesen Geschenkgutscheinen aus ?
Die gibt es doch auch mittlerweile für jeden Laden;-)

brisy hat gesagt…

Ich schreib dir ne Mail Kröte, das geht hier so nicht. Schließlich wollen wir nicht, dass dir aus der tollen Hilfsbereitschaft ein Strick gedreht wird.

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Du machst das schon richtig, liebes Kroeti.

Herzgrüesslis mit Lächeln
Dein Fränzi Sternenzauber

Anonym hat gesagt…

Sie können über das Geld verfügen, wie sie möchten. Aber gemeinnützige Institutionen unterstütze ich sowieso, da geht niemandem etwas ab.
Das gesammelte Geld gehört einfach Ihnen......... ist ja nur ein Tropfen auf einen heissen Stein.
Und dass (ev. ?) Hartz 4 empfänger keine Geschenke zu machen sind, empfinde ich als absolut ungerecht um nicht stärkere Worte zu brauchen........... wie beschi.......

En liebe Gruess :-)

vreni CH

bin anonym weil ich keines der Konti hab

Angelinas Busenfreundin hat gesagt…

die zahlen gelten alle pro person ;-)

Schwarze Elster hat gesagt…

HI,
jemand von Euch oder eine gute Freundin der lieben Kröte könnte ein "Spendenkonto " eröffnen, worauf jeder überweisen könnte und sie evtl auch selbst zugreifen kann. Ich denke das ist überhaupt kein Problem. Mal mit einer der großen Banken reden?!

Liebe Martina, wenn dir so lieb geholfen wird, so nimm es an und frei dich ganz einfach. Denk daran; all die die Dir helfen, WOLLEN dir helfen und MÜSSEN es nicht!

Liebe Grüße
die Elster

GlamourBabs hat gesagt…

Argh....sowas engstirniges.... und ich begreif das alles nicht mit den Neidern und Mißgünstigen die nur darauf warten wem ans Bein zu pieseln, dem es eh schon mies geht!! Hätte man es ihr heimlich einfach in den Briefkasten gesteckt oder eine Freundin kauft davon ein (eine die nicht Amtsabhängig ist)denn Essen oder Klopapier wird doch wohl nicht angerechenet wenn es ne Freundin kauft...WO HÄLT DAS AMT EIGENTLICH MAL NICHT DIE HAND AUF???? grrr
Fühl dich mal gedrückt.
LG Barbara

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.