Samstag, 18. Dezember 2010

gute Frage;-)

Eine kleine Weihnachtsfabel


Die Tiere diskutierten einmal über Weihnachten. Sie stritten was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei.

"Na klar, Gänsebraten", sagte der Fuchs, "was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten!"


"Schnee", sagte der Eisbär, "viel Schnee!" Und er schwärmte verzückt: "Weiße Weihnachten!"


Das Reh sagte: "Ich brauche aber einen Tannenbaum, sonst kann ich nicht Weihnachten feiern."


"Aber nicht so viele Kerzen", sagte die Eule, "schön schummrig und gemütlich muß es sein, Stimmung ist die Hauptsache."


"Aber mein neues Kleid muß man sehen", sagte der Pfau, "wenn ich kein neues Kleid kriege, ist für mich kein Weihnachten."


"Und Schmuck!" krächzte die Elster, "jedes Weihnachtsfest kriege ich was: Einen Ring, ein Armband, eine Brosche oder eine Kette, das ist für mich das Allerschönste an Weihnachten."


"Na aber bitte den Stollen nicht vergessen," brummte der Bär, "das ist doch die Hauptsache, wenn es den nicht gibt und all die süßen Sachen, verzichte ich auf Weihnachten."


"Mach's wie ich," sagte der Dachs, "pennen, pennen, das ist das Wahre. Weihnachten heißt für mich mal richtig pennen!"


"Und saufen," ergänzte der Ochse, "mal richtig einen saufen und pennen" - aber dann schrie er "Aua", denn der Esel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt: "Du Ochse, denkst du denn nicht an das Kind?"


Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte: "Das Kind, ja das Kind ist doch die Hauptsache." - " Übrigens" fragte er dann den Esel:


"Wissen das die Menschen eigentlich?"



Dieses Script ist von Wilko Behrend

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Das ist eine wundervolle Fabel. Danke fürs teilen.

Ismiwurszt hat gesagt…

Hach, Du bist halt ein Goldstück, mein Kröterle! Ja, das Kind *seufz* - alle Kinder...

Irmi hat gesagt…

Kroeti, da hast Du uns eine wunderschöne Fabel gepostet.
Der Esel hat die Situation ganz klar erkaannt: Das Kind ist die Hauptperson.
Ganz liebe Gute-Nacht-Grüße
Dein Irmili

Meeresfrüchtchen hat gesagt…

Vielen Dank, liebe Paderkröte, für diese wunderbare Fabel!!!! Einen friedlichen 4. Advent wünsche ich dir und Deinen Lieben, zwei-oder vierbeinig.

Anne

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

diese Fabel kannte ich noch nicht, nur ähnliche
Geschichten.
Hoffentlich rücken bei uns die Kinder wieder
in den Mittelpunkt.

Einen guten 4. Advent
Angela und Elisabeth

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Liebe Paderkroete,

eine passende Fabel. Danke.

Dir einen ruhigen 4. Advent,
herzlichst,
Karin

Regenfrau hat gesagt…

Schööööööön :-)

Rachel hat gesagt…

Liebe Martina,

eine Fabel, die wirklich Sinn hat und macht. Ich verwende sie oft in meinen Lesungen, manche schauen dann beschämt irgendwie...zumindest getroffen, betroffen...

dir einen feinen 4. Advent

herzlichst, Rachel

Jouir la vie hat gesagt…

Einfach klasse und so sehr wahr!

Sei lieb gegrüßt und genieße den Tag der 4. Kerze
Kvelli

Sabine hat gesagt…

Liebe Martina,
ich wünsche dir und deiner "Krötenfamilie" einen wunderschönen 4. Advent.
Ganz liebe Grüße Sabine

shadownlight hat gesagt…

einen besinnlichen 4., advent! und ich mag die fabel sehr: "das kind" wissen die menschen das eigentlich..., das hat es sehr auf den punkt getroffen!!
glg

bine hat gesagt…

Das ist eine wunderschöne Fabel! Viele Menschen haben leider wirklich vergessen, worum es eigentlich geht. Um die Liebe und die lieben Mitmenschen - liebes Kröti! Dir und deiner Familie wünsche ich ein wirklich liebevolles, besinnliches und schönes Weihnachten! Besinnliche und glückliche Stunden, ganz lieb, bine

minibares hat gesagt…

Tja, wissen das die Menschen noch?
Viele wissen es wohl nicht mehr.
Dabei ist das Kind in der Krippe doch das Wichtigste. Ohne einen Weihnachtsgottesdienst geht es gar nicht.
Vor 2 Jahren waren wir bei unserer Tochter. Sie hatte sich mit den Anfangszeiten der katholischen Kirche ertan, so gingen wir halt in die evangelische Kirche.
Ich muss sagen, das war mal was anderes und doch wirklich schön.

nünü hat gesagt…

Die Fabel is ja toll und soviel wahres dran!
*schmacht*

Für deinen morgigen Einkaufskampf wünsche ich dir viel Kraft und vor allem gute Nerven

Gledwood hat gesagt…

Hallo Kröte!
Was für ein tolles Bild :-)
Ich habe so viele Tiernamen gelernt: die Eule, der Pfau, der Dachs, die Elster esw... sehr intellektuell für ein Engländer wie ich!
Hej ich postete etwas heute. Meine Erklärung warum ich nicht in der deutschen Blogosphäre gewesen bin... (weil ich verrückt war!! ganz irre und psychotisch!)
Liebe Grüße aus London
von Gleds :-)
PS gibt's viel Schnee in Paderborn? Hier sind die Straßen wie eine Eisbahn!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Jeder scheint da etwas anderes zu brauchen ;-) Aber es ist, wie es ist - das Kind ist nun mal die Hauptsache :-)
Danke für die schöne Geschicht und liebe Grüße - vor allem schon mal ein Frohes Weihnachtsfest - sollten wir bis dahin nichts mehr voneinander lesen
Sara


Ach so - einen Dom haben wir auch, aber keinen so großen wie in manchen Städten - dennoch - er ist sehr schön!

Frollein Enerim hat gesagt…

Für mich ist das Beisammensein die Hauptsache. Wir verzichten jetzt schon zum zweiten mal auf große Geschenke und sind damit viel glücklicher!
Gruß vom Frollein

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.