Freitag, 24. Dezember 2010

Ich kanns ja nicht lassen ne ...also hier doch mal noch so ne`n Paderkroetenpost;-)

Die Nacht vor dem Heiligen Abend

(Unbekannter Autor) ...denk ich an meine Grossmutter!



Die Nacht vor dem Heiligen Abend


da liegen die Kinder im Traum.


Sie Träumen von schönen Sachen


und von dem Weihnachtsbaum.

Und während sie schlafen und träumen


wird es am Himmel klar


und durch den Himmel fliegen


drei Engel wunderbar.

Sie tragen ein holdes Kindlein,


das ist der heilige Christ.


Es ist so fromm und freundlich
wie keins auf Erden ist.
Und während es über die Dächer


still durch den Himmel fliegt,


schaut es in jedes Bettlein,


wo nur ein Kindlein liegt.

Und freut sich über alle,


die fromm und freundlich sind,

denn solche liebt von Herzen


das himmlische Kind.
Heut schlafen noch die Kinder


und sehen es im Traum,


doch morgen tanzen und springen sie


um den Weihnachtsbaum.

Tja ..das ist mir grad noch so beim Geschenkeverpacken eingefallen ...und noch einiges mehr!
Heute hat meine geliebte ...und ich mein echt geliebte .....verstorbene Grossmutter Geburtstag!
Kein Weihnachten das ich nicht an sie denke ....und sonst natürlich auch ...aber heute ...heute ist so ein besonderer Gedankendenktag und darum widme ich diesen Post meiner Grosstmutter!
Mein Oma wurde 1925 als uneheliches Kind in einem sogenannten Geburtshaus in Radevormwald geboren . Ihre Mutter war damals erst 15 Jahre alt. Oma wurde direkt nach der Geburt ins Waisenhaus gebracht und zur Adoption freigegeben . Der Geburtsname meiner Grossmutter war Hoffmann ....der des Vaters ....damals 55 Jahre alt; war Unverzagt ...er hat das Kind nie als seines anerkannt ..aber kann man sich vieleicht vorstellen wie das damals so war ja? nuja ....das sind sensible Daten ...aber ich schreib das bewusst .....bin ja noch Ahnenforschungsmässig unterwegs und manchmal heisst das Glück auch "Zufall" und ich erfahre eventuell etwas über diese Geschichte?
"Hoffmann" und "Unverzagt" sind sehr sehr schöne Namen ....und ich danke für diese Wurzeln die ich mitbekommen habe!
Der eine oder andere von Euch weiss wer meine Grossmutter war und was sie mir bedeutet ..sie war mehr als "Nikolaus" und Freundin ...sie war alles für mich!!!!
Heute wäre sie nun 85 Jahre alt geworden!

Christa Schommer Geboren am 24. Dezember 1925



Gestorben am 26. Februar 2007






Jedes Jahr bringt eine meine Liebe und unsere gemeinsame Freundin drei Christrosen an`s Grab .....das waren ihre Lieblingsblumen ....und nun wollte ich auch ihr Lieblingslied schreiben ..aber das waren viele ...vom "Ave Maria "bis hin zur "Stillen Nacht "...beide kann ich ohne zu heulen nicht anhören ...entscheide ich mich also für ein drittes:

"Gleich wie die schimmernden Sterne verblassen,
strahlet der leuchtende Morgen sie an,
wirst du die Welt und ihr Tagwerk verlassen,
nimmer vergeht was Du liebend getan."

Das alles hier war gerade gar nicht so "kroetentypisch" ich weiss ...aber sollte eine Hommage an mein Grossmutter werden ...das war mir ein Herzensbedürfniss;-)

Euch allen Liebens wünsche ich frohohe Weihnachten ......ja ....!

P.S. achja ...all diese Lieder hat sie tatsächlich gesungen ...wunderschön sogar ..sie war ausgebildete Sopranistin und mit dem "Ave Maria" hat sie seinerzeit ihre "Abschlussprüfung" bestanden ..das und das Lied "....letzte Rose" ....hach ja !

Kommentare:

schuschan hat gesagt…

*seufz* das kann ich gut verstehen.
Omas können so toll sein.

Alice hat gesagt…

Omas sind wirklich ein Geschenk :) Ich freue mich sehr auf meine beiden morgen (und den Opa!) und sie bekommen auch riiiiiiesige Dosen mit selbstgebackenen Plätzchen :)
Fröhliche Weihnachten!

SOLEILrouge hat gesagt…

Liebe Martina, deine Worte rühren mich sehr... jetzt grad mitten in der Nacht, denn auch ich vermisse meine Großmütter!
Meine deutsche Großmama ist 1910 geboren... sie wäre vor einer Woche (am 17. Dezember) 100 Jahre alt geworden. Gestorben ist sie Anfang 2003 mit fast 92 Jahren... geistig noch topfit, körperlich schwach. Meine französische Bonnemaman starb schwer erkrankt bereits 1982 mit 69 Jahren... das war infach zu früh.
Sie leben in uns & unseren Gedanken weiter und das ist auch GUT so!
Dir & deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest,
alles Liebe,
SOLEILrouge :-)

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

mit dir denken heute ganz viele Menschen an deine geliebte Großmutter.

Schön, dass du uns das geschrieben hast.

Herzliche Grüße
Angela und Elisabeth

Gledwood hat gesagt…

Hallo mein lieber Wartzfrosch!

Wie Alice sagte: Omas sind ein richtiges Geschenk. Ein Geschenk von Gott, denkst Du nicht?

Der Tod ist immer so elend. Der hasse ich durch und durch. Letzte Jahr verlor ich 6 oder 7 Freunden. Ich will nicht abzählen. Einige waren die BESTE Leute. ZB meine Freundin Lucky, die nicht eine Beste Freundin war oder meine intimste Freundin. Aber sie war der Mensch, davon ich entschied, "ich mag diese Person mehr als die andere". Sie war immer so kompliziert (wie ich). Wann wir allein waren, legten wir mein japanisches Wörterbuch, um unsre Namen anzumerken. Das machten wir den genzen Nachmittag lang. Die andere Leute, die wir kannten hatten keine Interesse drin. Ach, was für langweiligen Menschen!

Meine Oma starb vor zwei Jahren. Sie war mit Krebs sehr Krank, und nahm dieselbe Drogan als ich. Drüber konnte ich nicht denken. Das meine beliebte Granny war Heroinsuchtig. In britischen Krankenhäuser benutzt man pharmazeutisches Diamorphin. Das ist die selbe Sache als das Diaphin, das man zu Rauschgiftabhängiger in der Schweiz gibt. Über solche Ergebnis konnte ich nicht denken. Zu bizarr für mich. Wann mein Oma starb war ich nicht genau glücklich, aber ich war froh, das sie erlitt nicht mehr so eine abstoßende Krankheit.


Hu-hu Du Krötchen! Hast Du gesehen? Ich habe jetzt unter meinem britischem Heroinmangelpost mehr als 984 Kommentare gesammelt! Komm und blicken an die Verrücktheit! Hier:

http://gledwood2.blogspot.com/2010/11/heroin-drought-uk-2010-life-goes-on.html?commentPage=5

Siehe! Was für Verrücktheit!! Hast Du von solche Erfolgsgeschichte gehört? Ich auch nicht!

Bald hoffe ich 1000 Kommentare zu erreichen.

Ich hoffe das alles mit Dir OK geht. Ich bin deprimiert, müde. Aber ganz OK. Gledwood ist immer erschöpft :-)

OK ich wünsche Dir Fröhliche Unterhaldende Weihnachten!
und
Prosit Neujahr!


Grüße aus schneereichem London
von
Gledwood :-)

Uschi C. - live und undercover hat gesagt…

Eine Hommage an deine Großmutter, dass ist dir gelungen!

Liebe Martina mit Krötenkindern, Krötenmann und Krötenkatzen, euch allen wünsche ich ein fröhliches Weihnachtsfest. Schön, dass es euch gibt!

Ruthy hat gesagt…

Jetzt hast Du mich voll erwischt. Meine geliebte Omi starb vor 8 Jahren am 10. Dezember. Seitdem ist für mich Weihnachten nicht mehr das, was es einmal war.

Ich wünsch Euch frohe Weihnachten.

Granny hat gesagt…

krötilein!!! *ganz doll drück*

Tilli hat gesagt…

Ein sehr schöner post! Der Name Hoffmann kommt auch in meiner Familie vor.

Ismiwurszt hat gesagt…

Ach, mein Kröti *ganz fest in Arm nehm*! Deine Omma, datt war ein ganz besonderer Mensch, das kann Dir keiner mehr nehmen. Sie kuckt bestimmt auf Dich und freut sich, dass Du so schön über sie geschrieben hast. Habs gut, Krötilein!

Sabine hat gesagt…

Liebe Martina,
das hast du wirklich sehr lieb geschrieben.
LG Sabine

Hexe hat gesagt…

Deine Oma sieht auch aus wie so eine richtig liebe Oma. Kann ich verstehen, dass du sie vermisst. Aber deine Uroma hatte es dann sicher auch nicht leicht. Mit 15 Jahren ein Kind von einem 55 jährigen zu bekommen! Heute wäre der Mann sicher dafür bestraft worden. Wie muss sie gelitten haben in der damaligen Zeit. Schön dass du das mit uns geteilt hast.

Frohe Weihnachten wünsche ich dir.

Liesel hat gesagt…

Liebes Krötilein, ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch ein fröhliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige und besinnliche Tage.
Liebe Grüße aus Detmold ... Liesel

Anne hat gesagt…

Kann ich so gut verstehen, mir fehlt meine Oma auch sehr.

Ich wünsche dir ein wunderbares freidliches Weihnachtsfest

Anne

Mona hat gesagt…

hallo ,
ja ich verstehe Dich man vermisst einfach die man
geliebt hat ...
ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Fest und auf bald ....Monika

Bluhnah hat gesagt…

wie lieb von dir! ich hab keine oma mehr, aber beide immer und ewig lieb!
frohe weihnachten ins krötenhaus!

FrauJudith hat gesagt…

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Bättern eines.

Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.

Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben,

drum wird dies eine Blatt allein
uns immer, immer fehlen.
(H.Hesse)

LG Judith

teacosy hat gesagt…

auch meine Oma ist im April dieses Jahr im Alter von 93 Jahren verstorben auch wir vermissen sie. Ich weiß noch wie sie immer als erste am Heiligen Abend ihre Geschenke öffnen durfte. Lange ist es her das ich sie sah.
Wishing you a merry christmas and a happy new year.
Pader Sylvia

soisses hat gesagt…

aber ist es nicht schön, dass du somit an weihnachten deiner oma gedenken kannst - auch wenn es sicherlich weh tut! ich drück dich =) danke für den tollen post.

ich wünsche dir eine besinnliche weihnachtszeit, deine dani

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.