Montag, 18. April 2011

Schweigen ....

Meine Liebens ....
kürzlich las ich auf meiner Blogrunde folgenden Text...:
"Und laß uns nun näher die Lilie und den Vogel betrachten, von welchen wir lernen sollen. Der Vogel schweigt und wartet. Er weiß oder richtiger er glaubt voll und fest, daß Alles zu seiner Zeit geschieht, deshalb wartet der Vogel; er weiß, daß ihm nicht zukommt Tag oder Stunde zu wissen, deshalb schweigt er. Es wird schon geschehen zur rechten Zeit, sagt der Vogel; doch nein, das sagt der Vogel nicht, er schweigt; aber sein Schweigen sagt, daß er es glaubt, deshalb eben schweigt er und wartet. Wenn dann der Augenblick, kommt, so versteht der stille Vogel, daß der Augenblick da ist; er benutzt ihn und wird niemals zu Schanden. So auch mit der Lilie, sie schweigt und wartet. Sie fragt nicht ungeduldig, »wann kommt der Frühling?« denn sie weiß, daß er zu seiner Zeit kommt, sie weiß, daß ihr selbst am wenigsten dienlich wäre, wenn sie die Zeiten des Jahres zu bestimmen hätte. Sie sagt nicht »wann bekommen wir endlich Regen?« oder »wann kommt denn Sonnenschein? oder »nun haben wir zu viel Regen« oder »nun ist die Hitze zu groß«, sie fragt nicht im Voraus, wie der Sommer werden wird, wie lang oder wie kurz: nein sie schweigt und wartet – so einfältig sie ist, aber betrogen wird sie doch niemals; das kann ja auch nur der Klugheit begegnen, nicht der Einfalt; die betrügt nicht und wird nicht betrogen. So kommt dann der Augenblick, und die stille Lilie versteht, daß nun der Augenblick da ist, und sie benutzt ihn. O, ihr tiefsinnigen Lehrmeister der Einfalt! Nur wenn man schweigt, trifft man den Augenblick.


Søren Kierkegaard (1833 - 1850)
- dänischer Philosoph, Essayist, Theologe -
gepostetd hatte den die liebe


http://rosabella-rosabella.blogspot.com/2011/04/wenn-alles-still-ist-geschieht-am.html
und ich hab sie gefragt ob ich das auf meinem Blog posten darf ..durfte ich .....
und ich lehne mich zurück und lese nochmals die letzten Zeilen daraus ..
"Nur wenn man schweigt, triff man den Augenblick".
Es wird auf diesem chaotischen Kroetenblog andere Augenblicke geben ...aber ...auch diese stilleren leiseren gehören dazu ...manchmal zumindest;-)
Nochmal ein ganz inniges liebes Danke für den wundervollen Text liebe Rosabella!!!

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Krötilein,
oftmals sagt Schweigen mehr als 1000 Worte. Und es gibt ja auch nicht umsonst das Sprichwort<:
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.
Aber es muss das richtige Schweigen sein - Schweigen um Kraft zu schöpfen - kein Schweigen, das verletzen will. Ein solches Schweigen gibt es auch.
Liebe Grüße
Dein Irmili

Paderkroete hat gesagt…

Liebes mein Irmili ...niemals nie könnte ich jemanden verletzen ....jedenfalls nicht willentlich .....

Rednoserunpet hat gesagt…

der ist schön.. ich drück dich dolle

FrauJudith hat gesagt…

Wunderschöne Worte eines Dichters!
Der Text ist wirklich schön!!!

Lieben Gruß,

Judith

Herz-und-Leben hat gesagt…

Irmi sagt es! Schweigen kann sehr heilsam sein. Die Welt von heute ist ohnehin schon viel zu "laut" ...

Alles Liebe Dir
Sara

schöngeist for two hat gesagt…

schön dieser Ausdruck von stille, ja auch dieses muss einkehren in einem um wieder das laute von draussen zu ertragen oder sogar mitten drin sein zu wollen.

Liebe Grüsse Elke

Hexe hat gesagt…

So nachdenklich, das ist wunderbar.

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Wunderschön ist das Gedicht. Die Aussage tut gut. Die Stille darf sein. Ich wünsche Dir, dass Du Kraft findest ... ganz viel neue Stärke
Elisabeth

alice hat gesagt…

endlich kann ich wieder bei dir Kommentare schreiben. Ging die letzten Tage einfach nicht....mein diesbezügliches Schweigen war also von einer ganz anderen Art.

Zu deinem Gedicht und den andern Kommentaren, vor allem den von Irmi, ist eigentlich gar nichts mehr hinzuzufügen. Geniesse das Schweigen und tanke Kraft. Danach freuen wir uns aber auch wieder auf die andere Seite von dir.
Ich wünsche dir alles Liebe und eine gute Woche
Alice

Schmedderling hat gesagt…

Ja, schweigen tut gut. Im richtigen Augenblick.

bine hat gesagt…

Manchmal fehlen auch einfach die Worte... Ich drück dich mal ganz fest, liebes Kröti!

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Paderkröte,

mir kommt es nicht zu jetzt hier etwas zu sagen. Ich schweige und warte, bis irgendwann hier ein Kommentar von mir erscheinen wird. Ich weiß, es wird zu rechten Zeit geschehen, mit oder ohne Regen, mit oder ohne Grünzeug - deswegen schweige ich und sage nichts weiter.

Liebe Grüße und ich hoffe Du nimmst mein Schweigen nicht krumm ;-))
Rainer

Rosabella hat gesagt…

... gerne geschehen ... herzliche Morgengrüße ♥

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.