Mittwoch, 20. Januar 2010

gesticktes aus der Vergangenheit...

beim hin und heräumen fand ich heute diese (angefangene) gestickte Decke meiner (geliebten) Oma! Als sie vor zwei Jahren in die andere Welt gewechselt ist konnte ich diese Decke bei der Haushaltsauflösung noch so grade retten ..ging alles irgendwie so schnell damals:-( Jedenfalls ist sie mir heute wieder in die Hände gefallen und ich frag mich ...was tu ich mit diesem "Erbe"? ich kann nicht sticken ...is nich so meins aber einfach rumliegen lassen und warten bis meine Enkel sie wegschmeissen will ich auch nicht .....

wer hat eine gute Idee? oder WER kann sie brauchen und würde sie weitersticken?
bischen garn ist auch noch dabei ...




meldet Euch bei der
Martina Paderkroete .....die grad sehr an ihre Oma denken muss!

Kommentare:

EMMA hat gesagt…

ach ich dacht erst es sei kissen und wollt mich mit dir einkuscheln...

ich kann zwar sticken, aber es würde vermutlich gefühlte 10 jahre dauern, eh ich fertig wäre.
mh. was machen wir denn da?? keene ahnung so richtig....

liebe grüße von emma

aber wunderschön ist sie!!

Ursula Currywurst hat gesagt…

Ja die geliebten unnützen Erbstücke.

Ich hab's grad an jemanden weitergeleitet. Also den Link zu deinem Artikel.

Aber ehrlich gesagt, würde ich die im Leben nie weg geben. Allein schon wegen der Erinnerung.

soisses hat gesagt…

*indenarmnehm*
ich hab seit jahren nen karton im keller, gefüllt mit kostbarkeiten meiner oma. immer, wenn ich den karton öffne, atme ich den duft von ihr tief ein =)
bewahre das schöne stück - es ist wunderschön!

grüßle
p.s.: mein sohn paul liebt den schwarzen comic-kater!

bine hat gesagt…

Wirklich ein schönes Erbstück! Ich würde es in Ehren halten als Erinnerung. Auch wenn´s nicht fertig wird. So bleibt die Erinnerung vllt. lebendiger...

Werde mich zu deinen regelmäßigen Lesern gesellen, wenn du nix dagegen hast :) Dein Blog gefällt mir! Liebe Grüße

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Martina,

wenn du mir auf norbert-erika@freenet.de deine Adresse schickst dann schicke ich dir ein Büchlein das dich STICKEN lehrt.
Fände es grossartig wenn DU die Arbeit fertig machst die DEINE Oma begonnen hat.

Liebe Grüsse//Erika

Paderkroete hat gesagt…

Ihr Lieben alle ....ganz lieben Dank für Eure Kommentar und Vorschläge....hm ich muss das nochmal überdenken ...klar würde ich diese Decke gern selbst weitersticken, das war damals auch meine erste Idee sie fertigzumachen und sie dann meiner Mutter zu schenken ...aber das wieder ist ein anderes Thema! Hach ich weiss es noch nicht ...mal sehen....aber das sticken trau ich mir ehrlichgesagt tatsächlich nicht zu!
Es ist auch nicht so das ich sie "einfach so aus desinteresse" abgeben möchte ...ich habe viele schöne Erinnerungsstücke an meine Grossmutter, unter anderem ein Poesiealbum was ich nieeeeemals nie hergeben würde. Nur mit der Decke dachte ich halt jemanden würde sie vieleicht freuen!
Lieben Gruss
Eure noch überlegende
Martina Paderkroete

Jessy.Darling hat gesagt…

heey krötenmutti,

ich hab auch überlegt und abgeben würde ich sie auch nicht - wenn du jemand finden würdest der sie für dich stickt würdest du bestimmt ein schönes plätzchen finden. :)

Ich konnte auch mal ein wenig sticken aba das traue ich mir auch nicht zu -.-

hmm. denk denk...

wenn mir was anfällt meld ich mich, das jessy

Jouir la vie hat gesagt…

Ich finde es immer sehr nett, solche Andenken zu bewahren, wird eh nur allzu selten noch gemacht...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.