Freitag, 22. Januar 2010

Nebenjob ....top oder flopp? oder ...olala willst Du eine Pizza?


Das jüngste Krötenkind war gestern in einer Pizzeria ....nee nee , nich zum essen sondern zum arbeiten:-)


900 Pizzaflyer galt es zu verteilen ,,,,,,hat es dann auch so nach gefühlten 100 Stunden in eisiger ..na gut kalter....Kälte hinbekommen und stapfte daraufhin frohgemut zu "Cheffe" um den Lohn zu kassieren ....!




Tja ..soweit so gut ...nur leider war "Cheffe" nicht da ...nur die Pizzatante welche meinte ...Geld gäbe es jetzt noch nicht aber sie könnte gern morgen wieder kommen und nochmal 900 karten verteilen weil in der Zeit hätte "Cheffe" auch kontrolliert ob sie wirklich alles auch schön brav ausgetragen hat !


...nuja ...heute konnte sie nich austragen weil lange Schule ..aber sie sagte für Samstag zu !


Fein meinte die Pizzatante ..dann komm morgen (also heute, Freitag) und dann bekommst Du dein Geld!


Krötenkind also nach der Schule in die Pizzeriea ...tja .." nee also Geld kann ich Dir leider nicht geben weil "Cheffe" hat noch nicht kontrolliert ob Du auch alles ausgetragen hast"!




Äh ja? wann will der Gute das kontrollieren? heute Nacht dann? schellt der überall an und fragt ob seine Flyer im Briefkästchen waren?




Wenn Krötenkind morgen ihre Kohle nicht bekommt ...dann kommt die Paderkroetenmutter mit in den Laden ...aber sowas von.......!!!!!!!!!!!!! und wenn der nich zahlt hetz ich dem den Krötenkater auf den Hals ...jawoll!




grummelnde Grüsse


von einer heute


echt ange...ärgerten




Martina Paderkroete

Kommentare:

Jouir la vie hat gesagt…

Das sind ganz fiese Maschen, gerade für Schüler ist doch jeder Euro wichtig. Und wenn sie so etwas tun, dann muß auch sofort bezahlt werden. Kontrolle, das glaubt die Frau wohl selber nicht, wenn er kontrollieren würde, könnte er gleich selbst die Zettel einwerfen...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Paderkroete hat gesagt…

danke Kvelli ...bin auch grad so richtig auf 180 was sonst NICHT meine art is:-)

Ursula Currywurst hat gesagt…

Tssssssssssss!! Man fragt sich, was manche so meinen *grrrrrgl*

EMMA hat gesagt…

ja.
hab ich auch so gedacht; will der da bei jeder familie bimmeln und fragen? oder wartet er bis auf einmal alle kommen und pizza kaufen??

ist echt fies!!! der geht auf *dummfang*-

emma

strickliese-kreativ hat gesagt…

Da scheint den Leuten selbst das bisschen Kohle zu viel. Frechheit!
Mit dem Kind zusammen hingehen, mit viel Rabbatz die Kohle abkassieren und nie wieder für die laufen.
Denn es stellt sich ja ernsthaft die Frage: wie läuft es beim nächsten Mal in puncto Bezahlung?
Cheffe nicht da, hä?!

Liebe Grüße von Inken

Siggi hat gesagt…

So eine Frechheit, ich würde mit hingehen, aber schauen, daß der Laden auch gut besucht ist und dann ganz laut die kohle eingfordern, so daß auch alle mithören können. Dein Kind soll da blos nie wieder austragen, der besch.,.., daß ist ja wohl offensichtlich.
Liebe Grüße von Siggi und Woodstock(der gerne mitgehen würde um den Pizzabäcker in die Wade zu beßen)

Hexe hat gesagt…

Sowas ist meinem Sohn auch schon passiert. Ich finde das unverschämt, denn das ist ein Ausnutzen von Jugendlichen, die sich in der Regel nicht selbst wehren.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Das hört man heute öfters....leider!
Die Leute werden auf Probe eingestellt und laufen dann ihrem Geld hinterher ....bekommen es meißt gar nicht...
Das ist halt das kapitalistische Denken....Kohle machen, ausnutzen "ich"....und nicht im geringsten anden "Anderen" denken...
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl

Faraday hat gesagt…

..grmpf...man...ich würd es ähnlich wie siggi machen...und auch nicht ehr den laden verlassen...bis ich die vereinbarte Bezahlung bar auf der Hand hätte...grmpf...schon gemein so was...

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.