Mittwoch, 28. Juli 2010

was währe gewesen " Wenn" !?

Wenn der Tod auch im nachinein noch präsent ist .....fliessen neben der Tränen für die Opfer auch die Tränen der Dankbarkeit. Der Herrgott liest keine Blogs ...aber er liest das Herz! Und mein mitgfühl gilt uneingeschränkt jedem der sein Kind dort verloren hat. Ist es anmassend das ich dankbar bin ? Ich glaube nein .....ich weiss mich auch nicht recht auszudrücken so richtig ohne das es falsch rüberkommt.
Ich fange einfach nocheinmal damit an das ich dankbar bin mein Kind zu haben.
Nicht nur nach der Tragödie ......aber das ist der ausschlag zu diesem Post.
Es war so:
Kind wollte mit bester Freundin und einem Freund nach Duisburg ......war aber nie Thema hier also erfuhr ich das erst im nachhinein.
Kind und beste Freundin beschlossen aber doch nicht hinzufahren. Besagter Freund fuhr also ohne die Mädels. Besagter Freund war in diesem grauenhaften Tunnel. War klinisch tot ....ich weiss bis jetzt auch nicht ob er durchgekommen ist.
Was ich aber WEISS ist, das mein Kind, währe sie mit ihm gefahren, natürlich auch direkt bei ihm gewesen währe .....
.........ich habe keine Worte für das was dort geschehen ist.

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ich verstehe dich gut. Meine Tochter, sie ist schon 40, hat noch keine Loveparade versäumt und wollte auch diesmal wieder mit ihrem Mann hin.
Ich war am Wochenende auf einem Mittelaltermarkt in Hessen gebucht und natürlich bekamen wir die Nachrichten auch. Ich konnte meine Tochter den ganzen Sonntag nicht erreichen. Klar, Handynetze waren ja zusammengebrochen. Ich bin fast gestorben vor Angst.
Abends habe ich sie dann erreicht. Sie ist garnicht gefahren weil ihr das Gelände auf Google Earth nicht gefallen hat. Kluge Mädchen. Ich bin auch dankbar. Und ich habe größtes Mitgefühl für die Opfer und ihre Angehörigen.

Und ich hoffe die Verantwortlichen werden bestraft und es wird nicht, wie so oft, ein armes kleines Verwaltungswürstchen zum Sündenbock gemacht. Und die wahren Schuldigen gehen wieder frei davon.

Bitch hat gesagt…

Meine liebes Maedchen. Wie nahe hat dieses
Unglueck dich auch doch getroffen.
Wuensche dir jetzt grosse Kraft.
Viele liebe Gruesse!

Paderkroete hat gesagt…

liebes Hexlein .....ich danke dir ...ja ...mein Kind ist auch schon kein wirkliches Kind mehr ...aber es bleibt es für immer , egal wie alt es ist. Ich danke dir auch dafür das du verstanden hast was ich gemeint habe ..ich konnte es nicht gut erklären aber war mir trotzdem ein Bedürfniss das kurz zu berichten ...weil mein Blog ja auch eine art Tagebuch ist ...Die Anst gehört zum Leben leider dazu ....aber man gewöhnt sich niemals darann!
Sei sehr lieb gegrüsst
Martina Paderkoete
P.S. Du hast wirlich eine Tochte die 40 jahre alt ist? du bist doch selbst erst 40 oder wie? grad bischen verwirrt bin?

Paderkroete hat gesagt…

Liebes Bitch....danke ......ja ...es hat nicht getroffen aber ist sehr , ganz sehr nahe vorbeigestrichen ....so eine Situation gab es schonmal .....und ich bin einfach nur dankbar weisst Du ..ohne natürlich diese zu vergessen die ....ja die tragisch ihr leben dort haben lassen müssen .....! Ich habe WIRKLICH keine Worte dafür aber wie du hoffe ich auch das wirklich JEDER bestraft wird der das zu verantworten hat. Jeder Steuersünder ...jeder ach was weiss ich ....wird hart bestraft ....nur die wirklich SCHLIMMEN sachen ......die verlaufen oftmals im Sande ...ich hoffe das es diesmal nicht so sein wird!
Ich grüsse dich ganz lieb!

Hexe hat gesagt…

Liebe Kröte, ich bin schon 56.

Paderkroete hat gesagt…

Hm Hexlein, das hätte ich nun wirklich nicht gedacht ...und nein ......das kein schleimen, wozu auch? Wichtiger als das Äussere und das Alter sind mir sowieso das Gesicht der Seele .....aber trotzdem kann ich sagen das ich dachte du währst so alt wie ich;-)

Kathi hat gesagt…

Liebe Paderkroete,

Ich kann dich verstehen. Mein Sohn ist 19 und wollte eigentlich auch dort hin, hat es sich dann aber doch noch anders ueberlegt weil er nicht genug Geld hatte und ich ihm nichts geben wollte. Wo ich jetzt auch froh drueber bin. Es ist so schlimm was da passiert ist und ich hoffe das die Verantwortlichen wirklich zur Rechenschaft gezogen werden auch wenn das die Verstorbenen nicht wieder bringt.
Hier diesen Blog habe ich gefunden. Er ist von einem Maedchen das versucht das Geschehene zu verarbeiten.

http://juliasloveparade.blog.de/

Ganz liebe Gruesse sendet dir Kathi!

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Kathi ...ich habe diesen Blog gerade gelesen .....und nochvielmehr also überhaupt schon fehlen mir die Worte. Ich hoffe viele lesen diesen Bericht ...nicht aus Sensationsgier ...dafür sorgen die Medien ja schon sondern einfach ...(was für ein Wort dafür) um zu erkennen WAS dort geschehen ist!
Weisst Du .....es ist zu furchtbar um etwas dazu zu sagen .....!
ich grüsse dich sehr lieb ....und .....ja , gut das du deinem Sohn kein Geld gegeben hast!
sag ich einfach mal so!

artista hat gesagt…

Was wäre wenn - so nah und dankbar, dass es anders ausging als es hätte ausgehen können, wenn...

Man kommt ins Nachdenken...überdenkt manches...merkt, dass es nicht selbstverständlich ist...das die Menschen, die man liebt, noch bei einem sind...

Ich wünsche dir, dass du mit den deinigen Gedanken für dich zu einem guten Fazit kommst...

Herzlichst
artista

Hanna Fliegenpilz hat gesagt…

Unfassbar das ganze. Hab mir gerade den Blog von Julia durchgelesen und bin am weinen. Das ist so heftig!
Und ja, du kannst unheimlich froh sein, dass deine Tochter nicht hingegangen ist!!!
Lg Hanna, die grad nicht die richtigen Worte findet...

Angelina de Satura hat gesagt…

Als Mutter ist das „was wäre wenn“ auch erschreckend. Ich verstehe was du meinst.
Liebe Grüße

FrauJudith hat gesagt…

Ich war mal in Berlin, als die Loveparade noch dort statt fand (aber weil ich da einen Freund hatte).
Selbst als es nach Hause ging (und ich musste auch zurück), die Teilnehmer sih also verteilten, war ALLES überfüllt.
Auf allen Bahnhöfen.
Wir haben uns durch die Bahnsteige gequetscht, gedrängelt und geschoben und sind dann durch die Fenster in den Zug gestiegen...

Und da wollte jeder in eine andere Richtung, auf zig Gleisen!

Wenn ich mir das in so einem Minitunnel vorstelle, die hatten gar keine Chance!

Frau Großmutter hat gesagt…

*Kröti, Kind und beste Freundin ganz doll drück* ♥ ♥ ♥

aikido-sillys-worldblog hat gesagt…

Mann kann sich darüber nur freuen, das deine Kids sich anderes entschieden haben, bedenke das die Jugendlichen aus dieser Katastrophe auch was lernen. Ich als Berliner war nie auf der Loveparade obwohl ich ins Beuteschema dieser Party passen würde. Aber ich bin auch ein Kind der Wendezeit und habe die Montagsdemo´s in Berlin erlebt. Daher weiß ich wozu Menschenmassen fähig sind. Ok, ich habe auch seitdem Panik bei größeren Menschenmassen. Drück deine Kid´s und danke Gott das deine Kinder so ein Schutzengel haben! Liebe Grüße aus Berlin

Ismiwurszt hat gesagt…

Meine Güte, Kröti, ich drück Dich mal ganz fest. Das ist furchtbar, wenn ein Unglück so ganz nah an einem vorbeischrammt...
Es ist unvorstellbar, ein Kind zu verlieren. Für mich das Schlimmste, was es gibt. Und ich fühle mit den Eltern, Familien, Freunden, Geliebten der armen Menschen, die in diesem Horror gefangen waren. Unfaßbar, dass so etwas genehmigt wurde. Auch die Überlebenden sind gezeichnet und traumatisiert - das gesamte Ausmaß werden wir nie erfahren...

Rednoserunpet hat gesagt…

ich hab hier gerade gruselgänsehaut.. o mein gott... ich drück dich.. da kann man wirklich nur dankbar sein.. ich hoffe der freund ist auch gesund

Allerleirauh hat gesagt…

Oh, ich kann ich gut verstehen...und deine dankbarkeit schmälert doch keinesfalls dein Mitgefühl für das Leid der anderen.

Sie zeigt doch lediglich, dass du ein empathischer Mensch bist, der weiß, wie nah Freund und Leid beieinaner liegen und das es gar nicht selbstverständich ist, vom Schicksal verschont zu bleiben..

Eve hat gesagt…

Werte Krötenfrau,
wie kann es anmaßend sein, Dankbar zu sein ? Wie könntest Du Dich falsch ausdrücken, wo Du doch so mit den Hinterbliebenen mitfühlst ? Ich kann gut nachvollziehen, wie es für Dich sein musste und es ist wahrlich ein Alptraum in Duisburg passiert, da ist es nur menschlich, wenn man erleichtert ist, dass es dem eigenen Kind gut geht. Für das Geschehene fehlen mir die Worte zumal es vorhersehbar und sicher auch vermeidbar gewesen wäre, für mich tragen ALLE Beteiligten Schuld, die Stadt, der Veranstalter, Die Security und die Polizei, denn sie waren für die Sicherheit verantwortlich und nicht einer alleine. Es ist im Nachhinein aber auch egal, wer wem die Schuld zuschiebt, denn das macht nichts ungeschehen, hilft aber vielleicht & hoffentlich bei einer anderen Veranstaltung sowas vermeiden.
LG
Eve

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Hallo
jetzt habe ich Gänsehaut. Schau mal mein Post von heute an.
Es ist so unfassbar schlimm. Und wenn man dann die Zeitungen liest....
Unsere Bloggerwege haben sich heute beim gleichen Thema gekreuzt. Urlaub, oder Sommerthemen wären mir lieber gewesen.
Dein Post, die Kommentare bei Dir und auch bei mir machen mich noch nachdenklicher.
Liebe Grüße
Elisabeth

Shoushous Welt hat gesagt…

Was du schilderst ist ja mehr als dramatisch, man ich kann idich so gut verstehen und du darfst dich ruhig laut freuen, dass dein Kind nicht dabei war. deshalb fühlst ja trotzdem mit den anderen.

LG Shoushou

bine hat gesagt…

Liebe Martina, erst mal hoffe ich, dass der Freund durchgekommen ist! Ich kann dich gut verstehen, habe ich doch auch nen Riesenschrecken bekommen, als ich die Bilder im TV gesehen habe. Ich war nicht sicher, ob meine zwei auch nach Duisburg gefahren waren! Waren sie aber nicht GSD! Mit allen anderen, die nicht so viel Glück hatten, fühle ich mit. Und ich bin auch froh für dich, dass du um deine Kleine keine Angst haben musstest.
Ganz liebe Grüße!

Rinjehaun hat gesagt…

Ich konnte es im ersten Moment garnicht glauben, was da passiert ist, in jungen Jahren war ich mehrmals in Berlin zur Parade. Aber als ich die Bilder aus dem Tunnel sah, wurde mir bewusst, was für eine Hölle es dort gewesen sein muss für die Eingeklemmten.
Julias Blog habe ich inzwischen auch durchgelesen und am Ende des aktuellsten Eintrages merkte ich, das ich unwillkürlich die Luft angehalten hatte.
So vieles nehmen wir für selbstverständlich und es kann einem so plötzlich genommen werden. Der Platz, um sich zu bewegen. Die Luft zum atmen. Das Kind, das für einen der Mittelpunkt der Welt ist.
Ich trauere mit all den Familien und Freunden, denen in diesem Tunnel ein Teil ihrer Welt genommen wurde.
Und ich freue mich für dich, das der Schutzengel deiner Tochter intensiven Wochenenddienst.

Paderkroete hat gesagt…

Ich danke Euch allen ....!!! Für Eure verständnissvollen und lieben Worte ......damit hatte ich nicht gerechnet ....ich danke Euch von ganzem Herzen dafür das ihr mich so verstanden habt wie ich es mit meinem Post gemeint habe!

Ela hat gesagt…

liebe martina,
schon oft sah ich dein logo in anderen blogs. jetzt wurde ich neugierig und habe dich besucht. ich bin sehr beeindruckt wie du schreibst.
das spontane gefällt mir.
dein letzter eintrag... ist mir kalt den buckel runter gelaufen.
so eine tragödie, mir fehlen die worte. aber dann wieder so schön zu lesen, dass es deine tochter gut geht.
herzliche grüße aus canada.
ela

cucuracha hat gesagt…

ich habe davon ja nur am rande mitbekommen, tage später erst ein paar bilder in der zeitung davon gesehen... wie hirnrissig kann man auch sein, millionen von menschen durch so einen engen tunnel laufen zu lassen?

ich wäre da auch niemals mitgelaufen, in so einer menge, das ist doch total ätzend... naja, wer's mag, ich hätte nicht gedacht, dass die love parade so lange existiert, als die zum ersten mal stattfand, dachte ich noch, maximal noch 2 jahre, dann ist schluss...

Rubbel die Katz hat gesagt…

Ach Du große Schei**e!!!!!
Mein Gott, wie gut, dass Deine Tochter nicht gefahren ist!!!
Und natürlich hast Du absolut das Recht, dankbar zu sein! Das bedeutet ja nicht, dass Dir das Schicksal der anderen egal ist!

Das ist alles so schrecklich, was da passiert ist. Ich finde das immer noch unfassbar.
Ich hab mir auch einige Videos dazu angesehen, nicht aus Sensationsgier, sondern einfach, um es zu begreifen. Aber richtig kapieren kann ich das alles wohl nie... :-(

Irgendwie... ich meine, es war kein Unglück im Sinne von Zugunfall, Anschlag oder so, sondern einfach... ich weiß gar nicht, wie ich das ausdrücken soll... :-(... da stehen Leute ganz normal rum und haben Spaß und kriegen nicht mit, dass 5 Meter weiter zig Menschen sterben... einfach so... ohne "richtigen" Grund... und es wäre so leicht zu verhindern gewesen... ich begreif es nicht... furchtbar... :-(((

Ich hoffe, dass ihr den Schrecken einigermaßen überwunden habt und dass der Freund Deiner Tochter es schafft und wieder gesund wird!

Und ich knuddel Dich mal so auf die Ferne ganz doll!

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.