Dienstag, 13. September 2011

ach ,,,


Ist es eine Art Traum,

der mit der Strömung fließt,

hinunterfolgend dem Fluss des Todes?

Oh, ist es ein Traum?
Dort ist ein Nebel, entlang dem Horizont,

ein seltsames Glühen im Himmel.

Und Niemand scheint zu wissen wohin du gehst.

Und was bedeutet das?

Oh, ist das ein Traum?
Strahlende Augen,

brennen wie Feuer.

Strahlende Augen,

warum musst Du sie schließen und gehn?

Wie kann das Licht, das so hell brannte,

plötzlich so verblassen?

Strahlende Augen.
Ist es eine Art Schatten,

der in die Nacht hineinreicht,

über die ungesehenen Hügel wandernd?

Oder, ist es ein Traum?

Ich wollte es wäre nur ein schlimmer Traum !!!!! ...und morgen würdest du wach neben mir! ...so wie "immer" !!!

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Liebe Martina,

Ich kommentiere hier nicht oft, aber dein unsagbarer Verlust liegt mir so sehr am Herzen, dass du staendig in meinen Gendanken bist.

Ich wuensche dir viel Kraft!! Alles Liebe, Silke

dieMia hat gesagt…

Ach Kröti...
ich wünschte, ich könnte es irgendwie leichter für dich machen. Ein wenig von diesem Schmerz aus deinem Herzen nehmen, damit es nicht so schwer ist...

Er wird immer, immer, immer bei dir sein, egal wo du bist und was du machst. Du bist niemals ohne ihn. Er ist doch so sehr in deinem Herzen eingeschlossen.

*drück*

Paderkroete hat gesagt…

Liebe Silke ..danke fürs dasein ...!

Paderkroete hat gesagt…

Mialein ...DU und all die vielen andern liebens BLlogger hier machen es mir ja schon leichter ...ich sollte echt ma aufhöhren rumzuheulen ...aber gibt halt so Momente ..also so wie jetz ne .....!

dieMia hat gesagt…

Kröti, du hast jedes Recht Tränen zu vergießen... Mach das, wonach dir ist. Es ist genau das, was deine Seele braucht und absolut verständlich. Ich hock mich jetzt hier in die Ecke und bleib ein wenig still hier sitzen, damit du dich nicht so alleine fühlst, ja? *Kröti Kakao reich*

Paderkroete hat gesagt…

ähm Mialein ...*tasse wechschieb* ...da is voll kein Rum drinne..... *zeter*

schuschan hat gesagt…

Kröti...wenn ich wüsste welchen Weg man gehen muss um mit so einem Verlust klar zu kommen ich würde dir davon erzählen.
Ich weiß dass die Zeit nicht alle Wunden heilt aber sie macht es erträglicher...irgendwie.Den Schmerz raus zu lassen ist wohl das Beste was man machen kann, du schreibst du solltest aufhören rumzuheulen.
Warum?
Der Schmerz der fließen kann kommt erfahrungsgemäß weiter auch wenn es sich brutal anfühlt und man sich manchmal lieber vor im verstecken möchte.
Es würde einen sonst zerfressen...glaub ich.Lass es raus.
Ich drück dich!

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Martina,

schöne Worte habe ich nicht. Ich kann dir nur
schreiben, dass ich mit viel Liebe Tag für Tag
an dich denke.

In herzlicher Verbundenheit
Elisabeth

Bernadette hat gesagt…

Auch ich denke sehr oft an Dich, obwohl ich dich nicht kenne und eigentlich zufällig hier gelandet bin. Aber bei mir brennt seit dem letzten Dienstag fast immer eine Kerze für dich, wenn ich zu Hause bin.
Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
Bernadette

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Ich wünschte es wäre alles nur ein Traum,das würde ich dir von Herzen wünsche,wenn ich könnte.....
LG
Nicole

alice hat gesagt…

ich denke jeden Tag an dich, und ich fühle deinen Schmerz....er wird bestimmt nicht so schnell vorbei gehen, aber lass deinen Gedanken und Gefühlen einfach freien Lauf! Schreib sie hier nieder! Und wenn sie fähig sind, nur ein klitzekleines bisschen zu erleichtern, ist das schon ein kleiner Trost.
Meine Gedanken begleiten dich durch die Tage!
GGLG Alice

Rednoserunpet hat gesagt…

süsse du heulst doch nicht rum. also echt mal.. ich finde du hälst dich wirklich tapfer. ich glaub ich könnt noch nicht mal schreiben . ich würd einfach nur sitzen und weinen. ich drück dich und hoffe das es dir bald wenigstens ein winziges stück besser geht.

Queenofffrogs hat gesagt…

Nein, Nein, du heulst doch nicht rum...du äußerst deine Gefühle, und das ist gut so...denn dann weiß ich du versuchst zu verarbeiten...und jedesmal, wenn ich was lese, dann bin ich erleichtert, dass ich von dir höre...lese...Dicke Umarmung Lilli♥

Eponine hat gesagt…

Ach meine Liebe, ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Auch jetzt gibt es noch immer keine Worte. Ich nehm dich mal ganz lieb in den Arm, ja?

SusiP hat gesagt…

Ach Mensch Kroeti,

das tut auch noch länger weh und da kann man gar nicht richtig trösten.

Rum fehlt? Hier *schüttrein* Ich trink einen mit.

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Es ist gut und richtig, was Du schreibst. Dir soll es doch helfen.
Herzliche Grüsse
Elisabeth

Pfeffermiinze hat gesagt…

Ach Martina, du heulst doch nicht rum, lass deine Gefühle einfach raus.

Und dein Schatz wird immer bei dir sein:

Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume,
ich bin in Euch und geh’ durch Eure Träume.
Michelangelo

Alles Liebe,
Angela

Schweinchen Schlau hat gesagt…

Fühl dich in den Arm genommen und heul einfach los, ich tue es gerade auch!
Und denk immer dran: Es gibt ein Wiedersehen!
Wie Pfeffermiinze`s Zitat von Michelangelo schon sagt: In einem anderen Raum wartet er!
Herzlichst Schweinchen Schlau

*^*Siglinde*^* hat gesagt…

Liebe Martina,

bevor mich jetzt der Mut verlässt auch ein paar Zeilen von mir...

auch wenn wir uns nicht kennen - ich fühle mit Dir. Ich weiß, wie unsagbar schwer es jetzt für Dich ist, denn vor einem Jahr starb mein jüngstes Kind.
Als man mir damals sagte "es wird leichter mit der Zeit" konnte ich es nicht glauben. Ich konnte mir auch nicht vorstellen, jemals wieder lachen zu können oder überhaupt etwas anderes zu fühlen außer diesem unsagbaren Schmerz.
Aber sie hatten Recht. Es wird leichter mit der Zeit.

Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Kraft, Hoffnung und Zuversicht

Siglinde

Röschen hat gesagt…

Ich sag nur 13 Ditos!!!! Von mir ich Denke an dich!!!!! Charlotte

Hexe hat gesagt…

Bei diesem Lied musste ich schon immer weinen und nun verbinde ich es mit dir und deiner Trauer. Kröti, ich bewundere dich. Du machst es genau richtig mit der Trauerverarbeitung und ich hoffe, wir Alle können dir dabei helfen.

Ismiwurszt hat gesagt…

:-( Das Lied ist so traurig, und ich bin es auch...
Du heulst gar nich rum. Laß es raus! Du machst das genau richtig so.
Ich trink nen Kakaorum mit.

*Polkadots* hat gesagt…

Liebe Martina,
mir steckt ein Klos im Hals,
kann eigentlich nix sagen und dich nur aus der Ferne schweigend umarmen.

Ganz liebe Grüße
Martina

shadownlight hat gesagt…

ich weiss nicht so recht, was ich dazu sagen soll, der schmerz ist mit sicherheit einer der größten den man haben kann. ich bin in gedanken bei dir, dass versichere ich dir! *drück!!!

Sabine hat gesagt…

Krötilein, ich wünschte ich könnte dich ein bisschen trösten. Es ist schwer, die richtigen Worte zu fenden.
LG Sabine

DerSilberneLöffel hat gesagt…

*schlosshundtränenheul* Ich kann Dich nicht trösten, niemand kann das. Und wenn die Tränen kommen, dann lass sie fließen! Jede Träne steigt in den Himmel auf zu Deinem Mal. Er sammelt sie und macht Dir daraus einen Kristallstern. Jeden Tag wächst der mehr - und bei Eurem Wiedersehen in vielen Jahren leuchtet der Stern über Euch. Im Lied ist von einem Glühen die rede. Suche Dir einen hellen Stern, Du wirst wissen, welcher der Richtige ist. Folge Deinem Herzen, es weiß, wohin Deine Tränen schweben.

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.