Samstag, 17. September 2011

nu ..also irgendwie ist das Radio grad so unser "Medium" ....

also glaub ich ja .....! ich glaub das wirklich!

Unterhalb der Bäume, beobachten wir den Himmel.

Verwechseln Sterne mit Satelliten.

Ich hätte nie geträumt, dass du mein wärst,

Doch hier sind wir, wir sind hier heute Nacht.
Singen Amen, ich, ich lebe.

Singen Amen, ich, ich lebe.
Wenn es jeden kümmern würde und keiner weint.

Wenn jeder lieben würde und keiner lügt.

Wenn jeder teilen würde und seinen Stolz herunterschlucken würde,

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.
Ich singe A-

Amen, ich, Amen, ich lebe.

Amen, ich, Amen, ich lebe.
Und in der Luft die Leuchtkäfer.

Unser einziges Licht im Paradies.

Wir werden der Welt zeigen, dass sie sich irren.

Und bringen ihnen bei rum zu singen.
Singen Amen, ich, ich lebe.

Singen Amen, ich, ich lebe.
Wenn es jeden kümmern würde und keiner weint.

Wenn jeder lieben würde und keiner lügt.

Wenn jeder teilen würde und seinen Stolz herunterschlucken würde,

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.
Wenn es jeden kümmern würde und keiner weint.

Wenn jeder lieben würde und keiner lügt.

Wenn jeder teilen würde und seinen Stolz zeigte,

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.
An dem keiner stirbt.

Und wenn wir unter den Sternen liegen,

Realisieren wir, wie klein wir sind.

Wenn sie so lieben könnten, wie du und ich,

Stell dir vor, wie die Welt sein könnte.

Wenn es jeden kümmern würde und keiner weint.

Wenn jeder lieben würde und keiner lügt.

Wenn jeder teilen würde und seinen Stolz herunterschlucken würde,

Dann sähen wir den tag an dem keiner sterben würde.
Wenn es jeden kümmern würde und keiner weint.

Wenn jeder lieben würde und keiner lügt.

Wenn jeder teilen würde und seinen Stolz zeigte,

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.
Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.

An dem keiner stirbt.

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.
Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.

An dem keiner stirbt.

Dann sähen wir den tag an dem keiner stirbt.

An dem keiner stirbt.

Nach diesem Lied hab ich so bei mir gedacht ...jetzt noch ein deutsches und dann weiss ich genau das es von DIR kommt ..und ...genau ..es kam ein deutsches Lied ..eins was ich schon hundertmal gehört habe ....aber diesesmal erstmalig mit der anschlissenden Erklärung des Modererators das der Interpret DIESES Lied für seine verstorbne Mutter geschrieben hat. So ....und jetzt mach ich mal Radio aus;-)

Kommentare:

Granny hat gesagt…

(kröti, der größere wert sollte 400 und der kleinere 250 sein! aber sonst: bin stolz auf dich!)

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Es geht doch nicht darum was andere glauben oder nicht,sonder darum was dir gut tut.Egal was es ist,wenn es dir hilft und deine Verbindung ist....
LG
Nicole

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Wenn es Dir aber guttut, dann hör doch weiter.
Ich finde es schön, dass Du Trost geschenkt bekommst.
Ich glaub auch nicht nur an das was erklärbar ist.
Liebe Grüsse
Elisabeth

Ismiwurszt hat gesagt…

Nuja, viele haben schon übers Radio kommuniziert...
Was für ein wunderbarer Gedanke.
Schlaf schön!

Mariette's Back to Basics hat gesagt…

Liebe Martina,

Mal einen langen Arm über den Ocean reichen zu dir... Ich war zwar bis am 14 September noch ganz nah. Auch in Deutschland war ich voriges Wochenende noch. Das waren 16 Tagen weg vom Heim und es kommt mir so vor es war vieleicht ein letzter Besuch zu meinen Eltern und der ältere Bruder meines Mannes. Also deswegen ist es immer schwierig wieder in dem Ritmus zu kommen. Das ganze Leben lang ist ja ein Abschied, jedes mal ein Stückchen sterben...
Hoffentlich schaffst du es mit deine Kinder zusammen und vielen Erinnerungen um weiter zu kommen. Bitte lebe deine Gefühle und halte böse Zungen weit von deiner Seele.
Lieber Gruss,

Mariette

alice hat gesagt…

liebe Martina
Musik kann einem über vieles hinweg helfen, trösten....Emotionen hervorrufen. Wenn sie dir gut tut, dann höre einfach so viel Musik wie du vertragen kannst! Das ist gut so!

Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag, d.h. einen schönen Buss- und Bettag!
Ich umarme dich und schick dir einen ganz besonders lieben Gruss, Alice

Aurum Aurikel hat gesagt…

Musik transportiert viele Emotionen. Genauso schöne Bücher oder Filme. Das ist legal, mehr als, wo du deinen lieben Malcom verloren hast.

bbb Aurum

dieMia hat gesagt…

Das ist ein sehr schöner Gedanke. Und ich finde es toll, wenn er so mit dir kommunizieren kann :-)
LG; dieMia

DerSilberneLöffel hat gesagt…

So ist es! Lass Dich nicht beirren.

Tina hat gesagt…

Auf jeden Fall ein wunderschönes Lied.

Meeresfrüchtchen hat gesagt…

Siehste! (Oder besser: hörste!). Er ist eben noch neu da oben und mußte erstmal schauen, wie das geht mit dem Kommunizieren mit dir. Jetzt hat er den Weg gefunden. Schön für Euch! Laß dir das bloß nicht ausreden - von niemandem.

Liebe Grüße, Anne

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Paderkröte,

Trauer ist schwer... Ein wunderschönes Lied.

Alles gut Rainer

Bitch hat gesagt…

Meine Gedanken sind bei dir!
Allerliebste Gruesse!!!!

Abmahnhinweis


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis für Abmahnversuche: Das Blog "Paderkroete" widerspricht ausdrücklich jeglichen Abmahnungen ohne vorhergehenden schriftlichen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten wie auch immer geartete fremde Rechte, die Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechenden schriftlichen Hinweis ohne Kostennote. Der Blog "Paderkroete" garantiert, dass zu Recht beanstandete Passagen und Komponenten unverzüglich entfernt werden, sodass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Blog "Paderkroete" vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.